MP_Mystery

Geheimnisse - Rätsel - Mythologie (Gemeinsames Suchen nach Antworten auf unsere Fragen)

Besucher

Die neuesten Themen

» THEMA: Flüchtlinge
Fr 12 Aug 2016 - 22:02 von Kristall

» Infosammlung
Di 10 Nov 2015 - 10:10 von Merlin Petrus

» Das Naadamfest der Mongolen
So 5 Jul 2015 - 11:14 von Kristall

» [ED] Die alten Götter
Do 2 Jul 2015 - 9:54 von Kristall

» Robert Francis Kennedy
Mo 22 Jun 2015 - 12:21 von Kristall

» Ist Zeit absolut?
Mo 22 Jun 2015 - 11:50 von Kristall

» [ED] Katharer & Häretiker
Mi 3 Sep 2014 - 8:27 von Kristall

» [ED] Joseph Von Arimathia
Fr 8 Aug 2014 - 22:58 von Merlin Petrus

» Die Geschichte neuartiger Pathogene
Mo 4 Aug 2014 - 10:44 von Kristall

Dezember 2016

MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Kalender Kalender

Listinus

Bitte jeden Tag einmal klicken Listinus Toplisten

Partner









Schlüsselwörter


    Das Buch der Prophezeiungen (Johannes Von Jerusalem)

    Austausch

    Kristall
    Außenkreis
    Außenkreis

    Anzahl der Beiträge : 229
    Sterne : 343
    Bewertungssystem : 1
    Anmeldedatum : 15.02.13

    Re: Das Buch der Prophezeiungen (Johannes Von Jerusalem)

    Beitrag  Kristall am Mo 18 März 2013 - 14:20

    Das Beispiel Zypern zeigt, wie ernst die Lage ist, wie mit nicht erarbeiteten Geld spekuliert wird und das erarbeitete der kleinen Leute herhalten muß.
    In der Folge kann ich mir durchaus vorstellen, dass die Jugend sich das nicht gefallen läßt und eben zu " alten Fahnen " greift.
    Damit würde auch diese Weissagung stimmen.

    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: Das Buch der Prophezeiungen (Johannes Von Jerusalem)

    Beitrag  Merlin Petrus am Mo 18 März 2013 - 10:19

    In meinem Buch steht folgendes als erklärende Vision aus unserer Zeit zum Verständnis verfasst:

    1 - Dieser Mann wusste Bescheid. Tief im Inneren weiß man immer Bescheid, selbst wenn man die Stimme nicht hören will, welche die Wahrheit sagt. Er wusste: Durch Blutkonserven besteht die Gefahr, dass Kranke angesteckt werden, dass vielleicht Hunderte von Menschen in den Tod geschickt werden. Er wusste es, doch er erstickte die Worte, die manchmal in ihm hochkamen: Achtung, Alarm, Vorsichtsmaßnahmen, die es zu ergreifen galt, Warnungen, die auszusprechen waren. Doch er versteckte sich hinter den Unsicherheiten der Wissenschaft, dem Zögern der Forscher. Er dreht das Zünglein an der Waage in die Richtung, die ihm eine positive Entscheidung versprach. Nichts unternehmen, abwarten. Denn die finanzielle Rentabilität musste gesichert sein. Da waren ganze Warenlager voller Konserven, die noch verkauft werden konnten. Es musste ein Patent angemeldet werden, damit enorme Summen eingestrichen werden konnten, Gewinnanteile, die der ausländischen Konkurrenz zufallen würden, wenn man nicht aufpasste, denn die bot ihre Produkte bereits an. Es galt also zu warten, unter verschiedenen Vorwänden, wobei es sich allein um Rechnungsführung, Einkünfte, Gewinne drehte - um klingende Münze. Über sämtliche Stufen der Hierarchie, angefangen bei dem Mann, der Bescheid wusste und schwieg, bis zu jenen, die Verdacht schöpften, aber weiterhin so taten, als sei nichts geschehen, rechneten alle so: Einkünfte, Gewinne, Rentabilität, Geld und nochmals Geld! Und Familien wurden zugrunde gerichtet. Kinder starben. Einige spürten in dieser unerträglichen Situation die Wut in sich aufsteigen. Sie beschmierten die Gesichter einiger Verantwortlicher mit Blut. Sie forderten eine Verurteilung. Sie schrien vor Hass und Verzweiflung. In der Stadft, in der Welt, schwand das Vertrauen immer mehr, und aus der Gewalt des Geldes heraus, die alles bestimmt, entstand eine andere Gewalt. Weil das Geld Krieg gegen die Menschen führt, weil das Geld das Blut vergiftet, führen wir Krieg. So beginnt das Jahrtausend.

    Das sind die Bildworte zur ersten Prophezeiung von Galvieski. Um uns ein aus seiner Sicht heutiges Bild vor Augen zu tragen. Fällt dir jetzt was anderes, was hiermit gemeint sein könnte, ein?

    Und die Kinder werden zu einer Glutwolke werden
    Sie werden die alten Fahnen heben.

    Kristall
    Außenkreis
    Außenkreis

    Anzahl der Beiträge : 229
    Sterne : 343
    Bewertungssystem : 1
    Anmeldedatum : 15.02.13

    Re: Das Buch der Prophezeiungen (Johannes Von Jerusalem)

    Beitrag  Kristall am Mo 18 März 2013 - 7:47

    Ja an die hatte ich auch gedacht, doch glaub ich,
    dass sie eher eine Minderheit sind,

    was bei den anderen aufgeführten Pnkten nicht der Fall ist.
    Deshalb schrieb ich " nicht so gravierend ".
    Aber stimmen tut es.

    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: Das Buch der Prophezeiungen (Johannes Von Jerusalem)

    Beitrag  Merlin Petrus am Mo 18 März 2013 - 0:26

    Kristall schrieb:

    Nun das mit den Kindern, hm.....
    Sehe ich nicht so gravierend.

    Da denke ich, kommt es auch auf die
    Interpretation an.

    Was ist mit dieser?

    http://www.esoterikforum.net/forum/viewtopic.php?t=2592

    Die alten Fahnen werden hier mit jugendlichen Nazis erfragt.....

    Kristall
    Außenkreis
    Außenkreis

    Anzahl der Beiträge : 229
    Sterne : 343
    Bewertungssystem : 1
    Anmeldedatum : 15.02.13

    Re: Das Buch der Prophezeiungen (Johannes Von Jerusalem)

    Beitrag  Kristall am So 17 März 2013 - 17:54

    Punkt 1:

    Wenn das Jahrtausend beginnt, das nach dem Jahrtausend kommt
    Wird Gold im Blute sein
    Wer den Himmel betrachtet, wird dort Taler zählen
    Wer in den Tempel tritt, wird dort Händler treffen
    Die Lehnsleute werden Geldwechsler und Wucherer sein.
    Aber das Feuer wird schwelen
    Jede Stadt wird ein Sodom und Gomorrha sein
    Und die Kinder werden zu einer Glutwolke werden
    Sie werden die alten Fahnen heben.

    Nun ich lese daraus, dass sich alles ums Geld dreht, und das ist Fakt.
    Die Kirche miteingeschlossen, siehe Vatikan
    Die Führungsriege, sprich Politiker schieben das Geld hin und her und bluten das Volk aus.
    In den großen Städten, Prostitution, Suchtgift und Verbrechen.

    Nun das mit den Kindern, hm.....
    Sehe ich nicht so gravierend.

    Kristall
    Außenkreis
    Außenkreis

    Anzahl der Beiträge : 229
    Sterne : 343
    Bewertungssystem : 1
    Anmeldedatum : 15.02.13

    Re: Das Buch der Prophezeiungen (Johannes Von Jerusalem)

    Beitrag  Kristall am So 17 März 2013 - 16:35

    Nun ich sehe darin sehr viel, was schon geschehen ist.
    Und es ist nicht sinnvoll darüber zu diskutieren, wie eben anderwo, über Echtheit und Sinn des Buches, sondern allein den Inhalt zu beleuchten.
    Ich denke es wäre besser Punkt für Punkt durchzugehen und auflisten, was dies sein könnte, denn mit ein paar Sätzen ist es da nicht abgetan.

    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Das Buch der Prophezeiungen (Johannes Von Jerusalem)

    Beitrag  Merlin Petrus am So 17 März 2013 - 15:36

    Das Buch der Prophezeiungen

    Wenn er damals aufschrieb, was heute ist und das so echthaft, da kommt schon der moderne Typus Mensch ins Grübeln, wenn er den Sinn des "Augen auf machen" beherzigt.


    Zuletzt von Merlin Petrus am So 17 März 2013 - 18:06 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

    Gesponserte Inhalte

    Re: Das Buch der Prophezeiungen (Johannes Von Jerusalem)

    Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 21:22


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10 Dez 2016 - 21:22