MP_Mystery

Geheimnisse - Rätsel - Mythologie (Gemeinsames Suchen nach Antworten auf unsere Fragen)

Besucher

Die neuesten Themen

» THEMA: Flüchtlinge
Fr 12 Aug 2016 - 22:02 von Kristall

» Infosammlung
Di 10 Nov 2015 - 10:10 von Merlin Petrus

» Das Naadamfest der Mongolen
So 5 Jul 2015 - 11:14 von Kristall

» [ED] Die alten Götter
Do 2 Jul 2015 - 9:54 von Kristall

» Robert Francis Kennedy
Mo 22 Jun 2015 - 12:21 von Kristall

» Ist Zeit absolut?
Mo 22 Jun 2015 - 11:50 von Kristall

» [ED] Katharer & Häretiker
Mi 3 Sep 2014 - 8:27 von Kristall

» [ED] Joseph Von Arimathia
Fr 8 Aug 2014 - 22:58 von Merlin Petrus

» Die Geschichte neuartiger Pathogene
Mo 4 Aug 2014 - 10:44 von Kristall

Dezember 2016

MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Kalender Kalender

Listinus

Bitte jeden Tag einmal klicken Listinus Toplisten

Partner









Schlüsselwörter


    [LD] Das unsichtbare Buch

    Austausch

    tapsen
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 90
    Sterne : 109
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 23.03.13

    Re: [LD] Das unsichtbare Buch

    Beitrag  tapsen am Mo 27 Mai 2013 - 7:00

    tapsen schrieb:
    Merlin Petrus schrieb:
    tapsen schrieb:

    Nun,um gleich noch etwas zu klären,hab ich noch nie,seitdem ich lebe,an die Lügen der Kirchenmacht geglaubt.

    Ich schon. Und das sehr intensiv. Bis ich bei der Konfirmation vom Pastor hörte: "Ich glaub dir nicht". Da war es aus. Und ich begann meinen neuen Sucherweg und das schon ohne es selbst zu wissen. Lernte ich erst sehr spät erkennen, bei meiner zweiten Taufe, ist erst 8 Jahre her.

    In dieser Hinsicht geschah bei uns nichts,hängt mit der Familiengeschichte zusammen..,mussten sie alle nach Deutschland flüchten,bzw.die Tante nach
    Frankreich.
    Was da alles geschah,war die Familie nie gut zu sprechen auf Rom,Vatikan und
    natürlich auch dann Kirche,im Allgemeinen..
    Wusste ich immer,warum mein Vater so war...er musste zwangsweise in einem Kloster,nahe Rom leben und erlebte ausser Prügelstrafen noch so einiges,worüber
    geschwiegen wurde/wird.

    Deshalb und wegen allen Umständen,ich nicht da in irgendwelche Zwänge reingeriet und
    so früh meinen eher spirituellen Weg gehen konnte..

    Hab ich vor kurzem,dieses Familiengeheimnis selbst lösen können,warum sie
    flüchten mussten,warum er diesem Kloster war.
    Galt damals eine Ehe als nicht geschlossen,fehlte der kirchliche-Vatikansegen.
    Konnten die Großeltern,nur das Standesamtliche vorweisen,als dann später der Opa
    im Krieg fiel,galt meine Oma,als.....mit unehelichen Kind.

    So lernte mein Vater den Seinigen nie kennen und ich werds ihm auch nicht sagen,diese
    "Schande" hat die Oma mitgenommen..mögen sie nun glücklich vereint sein.

    Na ja und noch so einiges geschah.

    So hät ich es mir für meine Kinder auch immer gewünscht,dass sie später mal selber
    wählen dürfen,ob sie eine Kommunion/Konfirmation überhaupt wollten.
    Doch da geriet ich selber in diesen Konflikt rein,Zwangsentscheidungen abverlangt
    wurden....doch niemand konnte mein Glauben mehr ändern.

    Ein langer Weg,merlin-petrus,darf ich dich fragen,was du für eine Taufe vor
    8 Jahren,vollzogen hast?



    Danke,Merlin-Petrus,dies zu lesen war wie,das Wasser als ewige,wärmende Quelle zu fühlen...erst,wenn man sie verlässt,fröstelt es einen..,doch nur leicht,denn
    die Wasserperlen auf der Haut tanzen im Spiegel der Sonnenstrahlen,eine wunderbare
    Wärme sich durch die Adern den Weg zum Herzen bahnt..sich ewig daran erinnernd.

    An die einzigst wahre Taufe...

    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [LD] Das unsichtbare Buch

    Beitrag  Merlin Petrus am So 26 Mai 2013 - 16:49

    tapsen schrieb:

    Ein langer Weg,merlin-petrus,darf ich dich fragen,was du für eine Taufe vor
    8 Jahren,vollzogen hast?



    Die Jesustaufe. Also jene, wo über Jesus geschrieben steht, wie er gesagt haben soll, wie die Taufe zu sein hat, so wie bei ihm selbst.

    Hier steht alles ->


    -------------------
    HEIMSEITE (Homepage)
    Hexenjagd

    Du kennst mich nicht und ich hab dich nie gekannt,
    und gesehen haben wir uns in noch keinem Land,
    doch deine entfesselte Hexenjagd beginnt erneut,
    mit detektivischem Eifer hast du dich darauf gefreut.

    Deine Worte sind alles, was ich von dir weiß,
    und sie drehn sich mit deinen Lügen nur im Kreis,
    warst bestechlich und hast dich kaufen lassen,
    nichts hält dich ab, sensationslüstern zu prassen.

    Lüge und Unwahrheit zum faustischen Pakt,
    hast dich maskiert angezogen, bist nie mehr nackt,
    alles zu lesen, was aus deiner Feder fließt,
    bis der Inhalt sich auf dein nächstes Opfer ergießt.

    Unheilig hat es doch schon längst sehr gut besungen,
    nicht einmal hast du mit deinem Gewissen gerungen,
    für den persönlichen Vorteil ist dir jedes Mittel recht,
    damit besiegelst du, auch Menschen handeln schlecht.

    tapsen
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 90
    Sterne : 109
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 23.03.13

    Re: [LD] Das unsichtbare Buch

    Beitrag  tapsen am So 26 Mai 2013 - 13:16

    Merlin Petrus schrieb:
    tapsen schrieb:

    Nun,um gleich noch etwas zu klären,hab ich noch nie,seitdem ich lebe,an die Lügen der Kirchenmacht geglaubt.

    Ich schon. Und das sehr intensiv. Bis ich bei der Konfirmation vom Pastor hörte: "Ich glaub dir nicht". Da war es aus. Und ich begann meinen neuen Sucherweg und das schon ohne es selbst zu wissen. Lernte ich erst sehr spät erkennen, bei meiner zweiten Taufe, ist erst 8 Jahre her.

    In dieser Hinsicht geschah bei uns nichts,hängt mit der Familiengeschichte zusammen..,mussten sie alle nach Deutschland flüchten,bzw.die Tante nach
    Frankreich.
    Was da alles geschah,war die Familie nie gut zu sprechen auf Rom,Vatikan und
    natürlich auch dann Kirche,im Allgemeinen..
    Wusste ich immer,warum mein Vater so war...er musste zwangsweise in einem Kloster,nahe Rom leben und erlebte ausser Prügelstrafen noch so einiges,worüber
    geschwiegen wurde/wird.

    Deshalb und wegen allen Umständen,ich nicht da in irgendwelche Zwänge reingeriet und
    so früh meinen eher spirituellen Weg gehen konnte..

    Hab ich vor kurzem,dieses Familiengeheimnis selbst lösen können,warum sie
    flüchten mussten,warum er diesem Kloster war.
    Galt damals eine Ehe als nicht geschlossen,fehlte der kirchliche-Vatikansegen.
    Konnten die Großeltern,nur das Standesamtliche vorweisen,als dann später der Opa
    im Krieg fiel,galt meine Oma,als.....mit unehelichen Kind.

    So lernte mein Vater den Seinigen nie kennen und ich werds ihm auch nicht sagen,diese
    "Schande" hat die Oma mitgenommen..mögen sie nun glücklich vereint sein.

    Na ja und noch so einiges geschah.

    So hät ich es mir für meine Kinder auch immer gewünscht,dass sie später mal selber
    wählen dürfen,ob sie eine Kommunion/Konfirmation überhaupt wollten.
    Doch da geriet ich selber in diesen Konflikt rein,Zwangsentscheidungen abverlangt
    wurden....doch niemand konnte mein Glauben mehr ändern.

    Ein langer Weg,merlin-petrus,darf ich dich fragen,was du für eine Taufe vor
    8 Jahren,vollzogen hast?



    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [LD] Das unsichtbare Buch

    Beitrag  Merlin Petrus am So 26 Mai 2013 - 10:47

    tapsen schrieb:

    Nun,um gleich noch etwas zu klären,hab ich noch nie,seitdem ich lebe,an die Lügen der Kirchenmacht geglaubt.

    Ich schon. Und das sehr intensiv. Bis ich bei der Konfirmation vom Pastor hörte: "Ich glaub dir nicht". Da war es aus. Und ich begann meinen neuen Sucherweg und das schon ohne es selbst zu wissen. Lernte ich erst sehr spät erkennen, bei meiner zweiten Taufe, ist erst 8 Jahre her.


    -------------------
    HEIMSEITE (Homepage)
    Hexenjagd

    Du kennst mich nicht und ich hab dich nie gekannt,
    und gesehen haben wir uns in noch keinem Land,
    doch deine entfesselte Hexenjagd beginnt erneut,
    mit detektivischem Eifer hast du dich darauf gefreut.

    Deine Worte sind alles, was ich von dir weiß,
    und sie drehn sich mit deinen Lügen nur im Kreis,
    warst bestechlich und hast dich kaufen lassen,
    nichts hält dich ab, sensationslüstern zu prassen.

    Lüge und Unwahrheit zum faustischen Pakt,
    hast dich maskiert angezogen, bist nie mehr nackt,
    alles zu lesen, was aus deiner Feder fließt,
    bis der Inhalt sich auf dein nächstes Opfer ergießt.

    Unheilig hat es doch schon längst sehr gut besungen,
    nicht einmal hast du mit deinem Gewissen gerungen,
    für den persönlichen Vorteil ist dir jedes Mittel recht,
    damit besiegelst du, auch Menschen handeln schlecht.

    tapsen
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 90
    Sterne : 109
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 23.03.13

    Re: [LD] Das unsichtbare Buch

    Beitrag  tapsen am So 26 Mai 2013 - 8:24

    Merlin Petrus schrieb:Archimedes

    Anfangs hatte ich es nicht so ganz verstanden, was mir der Franzose in Englisch versuchte zu erklären. Doch nach und nach kristallisierte sich heraus, weshalb das zwanzigste Jahrhundert so explodierte. Es war kein Buch, das Archimedes selbst geschrieben hatte, er hatte auch keine Geschichten hinterlassen, was dieses Thema betrifft. Nein. Es waren Legenden. Auch nicht selbst eingestreut. Sondern Legenden erzählt von Freunden, Bekannten, Fremden, Kollegen, Nachfahren, kurz, von anderen Menschen zu verschiedenen Zeiten "über Archimedes". Und diese Legenden trug Marie Curie zusammen, ob alle oder nur viele, entzieht sich meiner bisherigen Kenntnis, da ihre eigenen Tagebücher nach wie vor völlig radioaktiv verstrahlt sind. Und diese legendenhaften Geschichten zusammengenommen ergeben ein "unsichtbares Buch". Ob noch jemand anderes an die Legenden über Archimedes "glaubte", weiß ich nicht, doch Marie Curie tat es. Und sie forschte nach, diese Legenden zu bestätigen, und die Geschichte sollte ihr Wahrheit zollen.

    Ohne Archimedes, ohne die Legenden über Archimedes, ohne die Sturheit von Marie Curie, kein zwanzigstes Jahrhundert, wie wir es kennen? Ich meine ja. Ohne diese drei Komponenten wären wir wahrscheinlich noch immer im 19. Jahrhundert.

    Hier stehts doch,wie Marie Curie,die Legenden von Archimedis zusammen trug..
    deutlich erkennbar,der mündliche Weg...
    betrachtet man auch,wann Archimedis lebte...Geboren: 287 v. Chr., Syrakus, Italien
    Ermordet: 212 v. Chr., Syrakus, Italien...gerade zu dieser Zeit,sovieles nur mündlich oder über den geistigen Wege weitergeben wurde...

    und wann Marie Curie lebte.,also sehr lange Zeit dazwischen lag.

    Bemerkenswert beider Erfindungen...Marie Curie starb,weil sie mit ihrem Röntgengerät an die Front ging,um Soldaten zu heilen..,damit wurde sie selbst verstrahlt..

    Nun,um gleich noch etwas zu klären,hab ich noch nie,seitdem ich lebe,an die Lügen der Kirchenmacht geglaubt.
    Dem Deinen hier,lieber Merlin Petrus auch gut folgen kann,noch lernen doch darf,selbst,wenn ich dabei Fehler mache...

    Tischkante
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 78
    Sterne : 83
    Bewertungssystem : 4
    Anmeldedatum : 16.03.13

    Re: [LD] Das unsichtbare Buch

    Beitrag  Tischkante am Sa 25 Mai 2013 - 23:18

    Merlin Petrus schrieb:
    Tischkante schrieb:
    Oh, ja, klar...ich sortiere wieder nach...
    Wenn es also die Mischgottung nicht gäbe, wäre Niemand jemals in der Lage was davon erfassen zu können ?



    Genau. Wie gesagt, es muss nicht der Wahrheit letzter Schluss sein. Doch wenn du das inhaliert hast, dann hast du "meine fühlende Wahrheit" verstanden. (Es kann für dich ganz anders sein) Natürlich kann sich das mit neuen Erkenntnissen ändern, doch gegenwärtig hat es bisher noch nichts gegeben, dass diese Version meiner Ansicht über den Haufen warf.

    Deine gefühlte Wahrheit, kann ich jedenfalls nachfühlen, was ich von der Kirchen-oder Obrigkeits-Lüge, nicht behaupten möchte.
    Und es muss auch nicht der Wahrheit letzter Schluss sein, aber ich halte es für sehr gut möglich und bisher war es eher so, dass ich durch deine gefühlte Wahrheit, schon viele alte Lügen der Obrigkeiten über den Haufen werfen konnte. sunny farao





    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [LD] Das unsichtbare Buch

    Beitrag  Merlin Petrus am Sa 25 Mai 2013 - 21:56

    Tischkante schrieb:
    Oh, ja, klar...ich sortiere wieder nach...
    Wenn es also die Mischgottung nicht gäbe, wäre Niemand jemals in der Lage was davon erfassen zu können ?



    Genau. Wie gesagt, es muss nicht der Wahrheit letzter Schluss sein. Doch wenn du das inhaliert hast, dann hast du "meine fühlende Wahrheit" verstanden. (Es kann für dich ganz anders sein) Natürlich kann sich das mit neuen Erkenntnissen ändern, doch gegenwärtig hat es bisher noch nichts gegeben, dass diese Version meiner Ansicht über den Haufen warf.


    -------------------
    HEIMSEITE (Homepage)
    Hexenjagd

    Du kennst mich nicht und ich hab dich nie gekannt,
    und gesehen haben wir uns in noch keinem Land,
    doch deine entfesselte Hexenjagd beginnt erneut,
    mit detektivischem Eifer hast du dich darauf gefreut.

    Deine Worte sind alles, was ich von dir weiß,
    und sie drehn sich mit deinen Lügen nur im Kreis,
    warst bestechlich und hast dich kaufen lassen,
    nichts hält dich ab, sensationslüstern zu prassen.

    Lüge und Unwahrheit zum faustischen Pakt,
    hast dich maskiert angezogen, bist nie mehr nackt,
    alles zu lesen, was aus deiner Feder fließt,
    bis der Inhalt sich auf dein nächstes Opfer ergießt.

    Unheilig hat es doch schon längst sehr gut besungen,
    nicht einmal hast du mit deinem Gewissen gerungen,
    für den persönlichen Vorteil ist dir jedes Mittel recht,
    damit besiegelst du, auch Menschen handeln schlecht.

    Tischkante
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 78
    Sterne : 83
    Bewertungssystem : 4
    Anmeldedatum : 16.03.13

    Re: [LD] Das unsichtbare Buch

    Beitrag  Tischkante am Sa 25 Mai 2013 - 21:46

    Merlin Petrus schrieb:
    Tischkante schrieb:
    Kommt mir vor, als wenn die Hirne der Masse-Menschen noch nicht so ausgebildet waren, dass sie es erfassen konnten, bis auf wenige Ausnahmen,die den Kanal dafür offen hatten ?

    Und mir kommt es so vor, als wären die Menschen "gar nicht" dafür vorgesehen. Und dass die Mischgottung Anlass war, dass es überhaupt wenige vermochten..... Deshalb rede ich ja von Menschen und Kreuzmenschen.....
    Oh, ja, klar...ich sortiere wieder nach...
    Wenn es also die Mischgottung nicht gäbe, wäre Niemand jemals in der Lage was davon erfassen zu können ?



    Tischkante
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 78
    Sterne : 83
    Bewertungssystem : 4
    Anmeldedatum : 16.03.13

    Re: [LD] Das unsichtbare Buch

    Beitrag  Tischkante am Sa 25 Mai 2013 - 21:17

    tapsen schrieb:
    Fällt mir dazu auch ein,können wir dieses Wissen eventuell erfahren,durch das
    Kanalisieren?

    Vielleicht hängt es davon ab, wie weit die Massen-Hirne heute sind ? Laughing
    Es wird ja fast Alles dafür getan, dass das Kanalisieren weiterhin misslingt.
    Solange der Kanal von Mensch zu Mensch unterbrochen ist, hilft alles Andere auch nicht viel, denn wem willst du dann was erzählen ?
    Wer hört dir zu und wer versteht dich ?
    Wie sollte das Mündliche zb überliefert werden, wenn Jeder bei ein und dem selben Wort schon, was Anderes darunter versteht ?
    Ob das wohl mit dem Bewusstsein zu tun hat ?

    Naja, auf jeden Fall bin ich von meinem eigenen Fragedilemma immer noch nicht befreit. Evil or Very Mad afro




    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [LD] Das unsichtbare Buch

    Beitrag  Merlin Petrus am Sa 25 Mai 2013 - 20:46

    Tischkante schrieb:
    Kommt mir vor, als wenn die Hirne der Masse-Menschen noch nicht so ausgebildet waren, dass sie es erfassen konnten, bis auf wenige Ausnahmen,die den Kanal dafür offen hatten ?

    Und mir kommt es so vor, als wären die Menschen "gar nicht" dafür vorgesehen. Und dass die Mischgottung Anlass war, dass es überhaupt wenige vermochten..... Deshalb rede ich ja von Menschen und Kreuzmenschen.....


    -------------------
    HEIMSEITE (Homepage)
    Hexenjagd

    Du kennst mich nicht und ich hab dich nie gekannt,
    und gesehen haben wir uns in noch keinem Land,
    doch deine entfesselte Hexenjagd beginnt erneut,
    mit detektivischem Eifer hast du dich darauf gefreut.

    Deine Worte sind alles, was ich von dir weiß,
    und sie drehn sich mit deinen Lügen nur im Kreis,
    warst bestechlich und hast dich kaufen lassen,
    nichts hält dich ab, sensationslüstern zu prassen.

    Lüge und Unwahrheit zum faustischen Pakt,
    hast dich maskiert angezogen, bist nie mehr nackt,
    alles zu lesen, was aus deiner Feder fließt,
    bis der Inhalt sich auf dein nächstes Opfer ergießt.

    Unheilig hat es doch schon längst sehr gut besungen,
    nicht einmal hast du mit deinem Gewissen gerungen,
    für den persönlichen Vorteil ist dir jedes Mittel recht,
    damit besiegelst du, auch Menschen handeln schlecht.

    Tischkante
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 78
    Sterne : 83
    Bewertungssystem : 4
    Anmeldedatum : 16.03.13

    Re: [LD] Das unsichtbare Buch

    Beitrag  Tischkante am Sa 25 Mai 2013 - 20:26

    Merlin Petrus schrieb:Sklodowska

    Danke. sunny

    Ich stimme deiner Vermutung demnach zu, dass wir dann noch im 19 Jahrhundert hängen würden und Radium auch nicht Radium heißen würde oder noch gar nicht wiedergefunden worden wäre, wie immer es dann auch heißen würde oder durch jemand Anderes vielleicht und das viel später.
    Hinter die Kreiszahl Pi, ist man auch erst in 18 hundert so und so gestiegen.
    Kommt mir vor, als wenn die Hirne der Masse-Menschen noch nicht so ausgebildet waren, dass sie es erfassen konnten, bis auf wenige Ausnahmen,die den Kanal dafür offen hatten ?



    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [LD] Das unsichtbare Buch

    Beitrag  Merlin Petrus am Sa 25 Mai 2013 - 17:59

    Sklodowska



    -------------------
    HEIMSEITE (Homepage)
    Hexenjagd

    Du kennst mich nicht und ich hab dich nie gekannt,
    und gesehen haben wir uns in noch keinem Land,
    doch deine entfesselte Hexenjagd beginnt erneut,
    mit detektivischem Eifer hast du dich darauf gefreut.

    Deine Worte sind alles, was ich von dir weiß,
    und sie drehn sich mit deinen Lügen nur im Kreis,
    warst bestechlich und hast dich kaufen lassen,
    nichts hält dich ab, sensationslüstern zu prassen.

    Lüge und Unwahrheit zum faustischen Pakt,
    hast dich maskiert angezogen, bist nie mehr nackt,
    alles zu lesen, was aus deiner Feder fließt,
    bis der Inhalt sich auf dein nächstes Opfer ergießt.

    Unheilig hat es doch schon längst sehr gut besungen,
    nicht einmal hast du mit deinem Gewissen gerungen,
    für den persönlichen Vorteil ist dir jedes Mittel recht,
    damit besiegelst du, auch Menschen handeln schlecht.

    Tischkante
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 78
    Sterne : 83
    Bewertungssystem : 4
    Anmeldedatum : 16.03.13

    Re: [LD] Das unsichtbare Buch

    Beitrag  Tischkante am Sa 25 Mai 2013 - 15:49

    Die Marie Curie, eine Polin, von der ich in der polnischen Schule erfuhr, ihre Tagebücher sollen tatsächlich verstrahlt sein.
    Wie ich meine, hieß sie auch erst anders, mit ...ska, am ende ihres Nachnamens, ich erinnere mich nicht mehr daran, wie sie vorher hieß, aber den Namen Curie, bekam sie erst später durch ihren Mann, in Frankreich.
    Weil sie als Frau in Polen nicht studieren durfte, ging sie nach Frankreich.
    Diese, verschlang aber als kleines Mädel schon, massenweise Bücher aus der Bibliothek ihres Vaters und sie selbst, starb an ihrer eigenen Verstrahlung und durch sie selbst, wurden ihre Tagebücher radioaktiv verseucht.





    Zuletzt von Tischkante am Sa 25 Mai 2013 - 18:46 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

    tapsen
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 90
    Sterne : 109
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 23.03.13

    Re: [LD] Das unsichtbare Buch

    Beitrag  tapsen am Fr 24 Mai 2013 - 19:47

    Legenden sind daraus entstanden,weil sehr viele Völker..alles mündlich weitergaben,wie sie es auch beherrschten,durch Gedankenübertragung sich mitzuteilen..
    Das Kanalisieren auch durch höhere Ebenen ihnen bekannt war..Kanal und Sender..

    Archimdes fiel in den Begriff Mythologie,weil viele seiner Erfindungen nicht
    schriftlich festgelegt waren,doch später erkannte man sein Genie,u.a.
    auch als Mathematiker,Physiker..so forschte man genauer nach,fand u.a.
    auch,dass er der Erfinder des Hebelgesetzes war...

    Marie Curie setzte alles daran,um an mündliche und schriftliche Informationen
    von Archimedes drankzukommen,damit gelang ihr ein unglaublicher,wissenschaftlicher
    Fortschritt...




    Zuletzt von tapsen am So 26 Mai 2013 - 8:50 bearbeitet, insgesamt 3 mal bearbeitet

    Kristall
    Außenkreis
    Außenkreis

    Anzahl der Beiträge : 229
    Sterne : 343
    Bewertungssystem : 1
    Anmeldedatum : 15.02.13

    Re: [LD] Das unsichtbare Buch

    Beitrag  Kristall am Fr 24 Mai 2013 - 9:43

    Ja, einige Legenden habe ich im Netz gefunden, doch die,
    die in dem verstrahlten Buch von Marie Curie sich befinden,
    wären sicher interessant zu erfahren und könnten uns mehr zu Archimedes
    und seinem Wissen mitteilen.
    Kennt eigentlich jemand von euch Hedy Lamarr?
    Die Österreicherin wurde zu einer Filmlegende der Stummfilmzeit,
    doch war sie auch eine hervorragende Erfinderin.
    Sie hatte ein Grundprinzip der Nachrichtenvermittlung gefunden,
    das möglicherweise die heutigen Sattelitenübertragungen ermöglicht.
    Eine kaum bekannte Erfinderin
    Hat jetzt zwar nicht direkt mit Archimedes zu tun, soll nur zeigen, wie die rasante Entwicklung vorangeschritten ist.

    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    [LD] Das unsichtbare Buch

    Beitrag  Merlin Petrus am Di 21 Mai 2013 - 5:37

    Archimedes

    Anfangs hatte ich es nicht so ganz verstanden, was mir der Franzose in Englisch versuchte zu erklären. Doch nach und nach kristallisierte sich heraus, weshalb das zwanzigste Jahrhundert so explodierte. Es war kein Buch, das Archimedes selbst geschrieben hatte, er hatte auch keine Geschichten hinterlassen, was dieses Thema betrifft. Nein. Es waren Legenden. Auch nicht selbst eingestreut. Sondern Legenden erzählt von Freunden, Bekannten, Fremden, Kollegen, Nachfahren, kurz, von anderen Menschen zu verschiedenen Zeiten "über Archimedes". Und diese Legenden trug Marie Curie zusammen, ob alle oder nur viele, entzieht sich meiner bisherigen Kenntnis, da ihre eigenen Tagebücher nach wie vor völlig radioaktiv verstrahlt sind. Und diese legendenhaften Geschichten zusammengenommen ergeben ein "unsichtbares Buch". Ob noch jemand anderes an die Legenden über Archimedes "glaubte", weiß ich nicht, doch Marie Curie tat es. Und sie forschte nach, diese Legenden zu bestätigen, und die Geschichte sollte ihr Wahrheit zollen.

    Ohne Archimedes, ohne die Legenden über Archimedes, ohne die Sturheit von Marie Curie, kein zwanzigstes Jahrhundert, wie wir es kennen? Ich meine ja. Ohne diese drei Komponenten wären wir wahrscheinlich noch immer im 19. Jahrhundert.


    -------------------
    HEIMSEITE (Homepage)
    Hexenjagd

    Du kennst mich nicht und ich hab dich nie gekannt,
    und gesehen haben wir uns in noch keinem Land,
    doch deine entfesselte Hexenjagd beginnt erneut,
    mit detektivischem Eifer hast du dich darauf gefreut.

    Deine Worte sind alles, was ich von dir weiß,
    und sie drehn sich mit deinen Lügen nur im Kreis,
    warst bestechlich und hast dich kaufen lassen,
    nichts hält dich ab, sensationslüstern zu prassen.

    Lüge und Unwahrheit zum faustischen Pakt,
    hast dich maskiert angezogen, bist nie mehr nackt,
    alles zu lesen, was aus deiner Feder fließt,
    bis der Inhalt sich auf dein nächstes Opfer ergießt.

    Unheilig hat es doch schon längst sehr gut besungen,
    nicht einmal hast du mit deinem Gewissen gerungen,
    für den persönlichen Vorteil ist dir jedes Mittel recht,
    damit besiegelst du, auch Menschen handeln schlecht.

    Gesponserte Inhalte

    Re: [LD] Das unsichtbare Buch

    Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 21:22


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10 Dez 2016 - 21:22