MP_Mystery

Geheimnisse - Rätsel - Mythologie (Gemeinsames Suchen nach Antworten auf unsere Fragen)

Besucher

Die neuesten Themen

» THEMA: Flüchtlinge
Fr 12 Aug 2016 - 22:02 von Kristall

» Infosammlung
Di 10 Nov 2015 - 10:10 von Merlin Petrus

» Das Naadamfest der Mongolen
So 5 Jul 2015 - 11:14 von Kristall

» [ED] Die alten Götter
Do 2 Jul 2015 - 9:54 von Kristall

» Robert Francis Kennedy
Mo 22 Jun 2015 - 12:21 von Kristall

» Ist Zeit absolut?
Mo 22 Jun 2015 - 11:50 von Kristall

» [ED] Katharer & Häretiker
Mi 3 Sep 2014 - 8:27 von Kristall

» [ED] Joseph Von Arimathia
Fr 8 Aug 2014 - 22:58 von Merlin Petrus

» Die Geschichte neuartiger Pathogene
Mo 4 Aug 2014 - 10:44 von Kristall

Dezember 2016

MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Kalender Kalender

Listinus

Bitte jeden Tag einmal klicken Listinus Toplisten

Partner









Schlüsselwörter


    Das Naadamfest der Mongolen

    Austausch

    Kristall
    Außenkreis
    Außenkreis

    Anzahl der Beiträge : 229
    Sterne : 343
    Bewertungssystem : 1
    Anmeldedatum : 15.02.13

    Re: Das Naadamfest der Mongolen

    Beitrag  Kristall am So 5 Jul 2015 - 11:14

    Etwas was mich doch sehr wundert ist, dass ich nur 10 cm das Ziel verfehlte und ich mich eigentlich nicht mühen mußte, bei der Handhabung des Bogens, wie wenn ich das schon mal gemacht hätte.
    Was in diesem Leben nicht war, also woher kam sie Sicherheit?
    Die Dame, die mich einweiste, staunte Bauklötze und konnte es kaum fassen.
    Auch die Nähe zu den Menschen erstaunte mich.

    Kristall
    Außenkreis
    Außenkreis

    Anzahl der Beiträge : 229
    Sterne : 343
    Bewertungssystem : 1
    Anmeldedatum : 15.02.13

    Das Naadamfest der Mongolen

    Beitrag  Kristall am So 5 Jul 2015 - 10:07

    Gestern hatte ich die Gelegenheit an einem Naadamfest der Mongolen in der nahen Bezirksstadt teilzunehmen.
    Eine interessante Erfahrung und das Kennenlernen eines Teiles der mongolischen Kultur. Immerhin waren die Mongolen unter Kublai - Khan das größte Reich der Welt, größer als unter Alexander dem Großen.

    Die an dem Fest teilnehmenden Mongolen, die meisten in Österreich ansässig,
    lernte ich als sehr freundliche und ruhige Menschen kennen.
    Das Fest selbst hat weit zurückliegende Wurzeln, in späterer Zeit unter Dschingis - Khan wurde es zur Wehrertüchtigung der Krieger für den Kampf gewandelt.
    Es besteht aus drei Bewerben, dem Reiten, das Bogenschießen und dem Ringkampf.
    Das Reiten wird in der Mongolei von Kinder ab 6 bis 12 Jahren bestritten.
    Da ja das hauptsächliche Leben auf dem Rücken der Pferde stattfand,
    war es wichtig die Kinder so früh als möglich zu trainieren.
    Das Bogenschießen wurde im Original auch vom Pferd aus bestritten, denn mit der Erfindung des Steigbügels waren die Reiter, die im Stehen die Pfeile abschossen, zu unschlagbaren Schützen.
    Allerdings bei dem gestrigen Wettbewerb, an dem ich auch teilnahm, wurde dies im Stehen ausgeführt.
    Ich habe mich zumindest nicht blamiert, da ich ja noch nie einen Bogen in der Hand hatte. ( erster Preis wäre ein Flug in die Mongolei gewesen  Very Happy )
    Der Ringkampf wurde natürlich nur von den Männern ausgetragen und der Sieg endete mit dem K.O. der Kämpfer.
    Alles in allem, war es für mich eine Bereicherung diese Kultur etwas näher kennenzulernen.

      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10 Dez 2016 - 21:22