MP_Mystery

Geheimnisse - Rätsel - Mythologie (Gemeinsames Suchen nach Antworten auf unsere Fragen)

Besucher

Die neuesten Themen

» THEMA: Flüchtlinge
Fr 12 Aug 2016 - 22:02 von Kristall

» Infosammlung
Di 10 Nov 2015 - 10:10 von Merlin Petrus

» Das Naadamfest der Mongolen
So 5 Jul 2015 - 11:14 von Kristall

» [ED] Die alten Götter
Do 2 Jul 2015 - 9:54 von Kristall

» Robert Francis Kennedy
Mo 22 Jun 2015 - 12:21 von Kristall

» Ist Zeit absolut?
Mo 22 Jun 2015 - 11:50 von Kristall

» [ED] Katharer & Häretiker
Mi 3 Sep 2014 - 8:27 von Kristall

» [ED] Joseph Von Arimathia
Fr 8 Aug 2014 - 22:58 von Merlin Petrus

» Die Geschichte neuartiger Pathogene
Mo 4 Aug 2014 - 10:44 von Kristall

Dezember 2016

MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Kalender Kalender

Listinus

Bitte jeden Tag einmal klicken Listinus Toplisten

Partner









Schlüsselwörter


    [ED] Beleuchtung des Gottesbegriffs unter Weglassung von Kirche und Religion

    Austausch

    tapsen
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 90
    Sterne : 109
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 23.03.13

    Gott oder das gesamte Schöpferreich

    Beitrag  tapsen am So 24 März 2013 - 13:02


    Nicht Gott als Einzelner,als eine Gesamtheit eines bereits bestehenden universellen
    Reiches,oder auch Welten,in denen feinstoflliche Wesen alle ihrer Aufgabe bewusst
    waren,im Sinne des göttlichen Planes...wobei ich auch die Götter mit einbeziehe,die
    auch in diesem Schöpfersinne handelten.
    Ob nun Engel,oder andere feinstoffliche Helfer,alle waren sie bemüht,um zu schaffen,doch sie gehörten dem Ganzen an,alles war miteinander verbunden.
    Selbst das Tier,welches lange vor dem Menschen es gab,lebt auch heute noch,nach
    diesen universellen Gesetzen,in ihnen lebt das Wissen,des Schöpferplanes...
    Nur der Mensch,gehört nicht diesem ewig,währendem Kreislauf an,er folgt seinem
    eigen Willen...
    Nur ein kleiner Beitrag,zu dem Allem.
    Ich verstehe den Sinn,dass was Merlin Petrus ausdrücken möchte,suche nach den richtigen
    Worten...
    Fragte ich als Kind mal..,Gott,wie siehst du aus?
    Plötzlich stand inmitten dieses Ährenfeldes,ein alter,bärtiger Mann,es gab keinen
    Weg,wie er dort hätte so schnell hinfinden können.Er hielt die Frucht der Ähre
    in der Hand und in mir hörte ich..,alles,was du siehst,dass bin ich,wie diese
    Frucht,die ich in der Hand halte,mein Kind.

    Da begriff ich es,schaute mir die Natur an,alle taten immer das Gleiche,diesem
    Urwissen folgend..,der Geist dessen,was in all dem lebte,verband ihre Seelen
    miteinander.Ob Baum,Felsen,Wasser,Sonne,Sträucher,Pflanzen,der Mond,der Wind,
    ja,alle Elemente...die Erde als Mutter des Ganzen...,was nicht dazugehörte,waren
    die Häuser,der ewig eingreifende Mensch...
    Sie können alle exestieren,denn sie sind eins,aus der Gesamtheit des Ganzen..

    lg.tapsen

    Tischkante
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 78
    Sterne : 83
    Bewertungssystem : 4
    Anmeldedatum : 16.03.13

    Re: [ED] Beleuchtung des Gottesbegriffs unter Weglassung von Kirche und Religion

    Beitrag  Tischkante am Mo 18 März 2013 - 17:37

    Merlin Petrus schrieb:
    Jetzt bist du an dem Punkt angekommen, den Kristall schon in anderem Zusammenhang fragte. Diese Antwort, wie schon etwas früher geschrieben, bedarf noch etwas Zeit, da sie etwas länger wird als Text.

    Nur soviel schonmal: Geist -> Verstand -> Selbst -> Ego (Ja, es hat mit Bewusstheit/Bewusstsein zu tun. Und vom Geist hängt es nicht ab sondern vom Verstand. Nur wie gesagt, in kurzen Worten wäre zuviel Wirrnis drin)

    Gut, danke, leuchtet mir ein, dass eine Kurzgeschichte da nicht ausreicht.

    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [ED] Beleuchtung des Gottesbegriffs unter Weglassung von Kirche und Religion

    Beitrag  Merlin Petrus am Mo 18 März 2013 - 14:40

    Tischkante schrieb:
    Spielt da die Bewusstheit/Bewusstsein, eine wesentliche Rolle dabei und wenn ja, wovon hängt Diese dann wieder ab, wenn nicht vom Geist selbst ?

    Der alte Spruch: da scheiden sich die Geister, geht mir dabei durch den Kopf, die Einen so, die Anderen so.

    Jetzt bist du an dem Punkt angekommen, den Kristall schon in anderem Zusammenhang fragte. Diese Antwort, wie schon etwas früher geschrieben, bedarf noch etwas Zeit, da sie etwas länger wird als Text.

    Nur soviel schonmal: Geist -> Verstand -> Selbst -> Ego (Ja, es hat mit Bewusstheit/Bewusstsein zu tun. Und vom Geist hängt es nicht ab sondern vom Verstand. Nur wie gesagt, in kurzen Worten wäre zuviel Wirrnis drin)

    Tischkante
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 78
    Sterne : 83
    Bewertungssystem : 4
    Anmeldedatum : 16.03.13

    Re: [ED] Beleuchtung des Gottesbegriffs unter Weglassung von Kirche und Religion

    Beitrag  Tischkante am Mo 18 März 2013 - 14:20

    Danke, für sonnige Blumen streu, Very Happy

    Merlin Petrus schrieb:
    Ein zerstörerischer Geist zerstört nicht weinend Altes, um Neues dafür aufzubauen sondern zerstört mit egozentrischer Wut aus Neid, Habgier, Maßlosigkeit, Zorn, Hochmut, Wollust, Trägheit.

    Der Wirt eines zerstörerischen Geistes: kann dieser seinen "Geist-Herren" ablehnen bzw. sich erfolgreich gegen ihn zur Wehr setzen, wenn es sein Wunsch wäre ?
    Oder nicht? Dann müsse er keinerlei Verantwortung für sein Tun tragen oder ?
    Spielt da die Bewusstheit/Bewusstsein, eine wesentliche Rolle dabei und wenn ja, wovon hängt Diese dann wieder ab, wenn nicht vom Geist selbst ?

    Der alte Spruch: da scheiden sich die Geister, geht mir dabei durch den Kopf, die Einen so, die Anderen so.







    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [ED] Beleuchtung des Gottesbegriffs unter Weglassung von Kirche und Religion

    Beitrag  Merlin Petrus am Mo 18 März 2013 - 9:51

    Tischkante schrieb:

    Da bin ich mir nicht sicher, ob ich dich richtig verstehe, klar ist mir, dass da nicht die Sexualität gemeint ist.
    Ganz gleich, ob ich nun ein Mann, eine Frau, schwul, lesbisch, bi oder wie auch immer bin, wenn ich das andere Geschlecht in mir selbst nicht annehme, bin ich kein Mensch, weil ich dann in mir selbst unvollständig bleibe ? Also geistig gesehen ? So ? Oder meinst du es noch anders ?

    sunny Very Happy Ich muss schon sagen. Sehr selten versteht jemand fragend, was ich zum Ausdruck bringen wollte. Meist muss ich so zerklären, dass ich am Ende nicht mehr das schreibe, was ich wirklich gemeint habe.....

    Ja genau, das meinte ich. Wenn ein Mann nicht weint, wenn ihm gefühlsmäßig danach ist, dann nimmt er die Frau nicht an. Wenn eine Frau nicht widerspricht, wenn sie eine andere Meinung hat, dann nimmt sie den Mann nicht an.....usw, der Beispiele gibt es unzählige...... Wenn der Mann die Frau nicht annimmt, bleibt sein Geist negativ (zerstörerisch), wenn eine Frau den Mann nicht annimmt, bleibt ihr Geist negativ (zerstörerisch). Ein zerstörerischer Geist zerstört nicht weinend Altes, um Neues dafür aufzubauen sondern zerstört mit egozentrischer Wut aus Neid, Habgier, Maßlosigkeit, Zorn, Hochmut, Wollust, Trägheit.

    Tischkante
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 78
    Sterne : 83
    Bewertungssystem : 4
    Anmeldedatum : 16.03.13

    Re: [ED] Beleuchtung des Gottesbegriffs unter Weglassung von Kirche und Religion

    Beitrag  Tischkante am Mo 18 März 2013 - 8:09

    Merlin Petrus schrieb:
    Hallo,

    an einer "Tischkante" kann ich mich stoßen und arg verletzen, doch ich kann mich auch im Schwächetaumel an ihr festhalten, so dass sie mir Kraft verleiht, mich zu erneuern.

    Genauso halte ich es auch mit den Texten der Bibel. Hinzukommt, dass es für mich sehr wichtig ist, wie etwas tatsächlich gemeint ist, was bedeutet, mich nicht auf zuvor gemachte interpretationen zu "stützen", sondern sie lediglich als Ansatz, Hinweis und Überlegung mit einzubeziehen und dann abzuwägen, wie ich mit dem Inhalt umgehe, mit dem Bewusstsein, dass teilweise verschlüsselt codiert geschrieben wurde, teilweise vorhandenes abgeändert wurde, teilweise nur Bruchstücke verzeichnet, der Rest unterschlagen blieb.

    Bis dahin habe ich keine weiteren Fragen, stimme dem so zu.

    Merlin Petrus schrieb:Und darum wird ein Mann Vater und Mutter verlassen, um mit seinem weibe zu leben und sie werden sein ein Fleisch

    Diesen Vers haben viele schlicht mit Sexualverkehr gleichgesetzt, weshalb Mann und Frau nur dann Sexualverkehr haben dürfen, wenn sie verheiratet sind.

    Ich jedoch kam auf einen anderen Gedanken: Fleisch als Mensch zu übertragen, daher der Mensch für mich aus Frau UND Mann besteht. Ein Mann ohne Frau ist "kein" Mensch. Eine Frau ohne Mann ist "kein" Mensch. Erst zusammen ergeben sie den "Menschen".

    Da bin ich mir nicht sicher, ob ich dich richtig verstehe, klar ist mir, dass da nicht die Sexualität gemeint ist.
    Ganz gleich, ob ich nun ein Mann, eine Frau, schwul, lesbisch, bi oder wie auch immer bin, wenn ich das andere Geschlecht in mir selbst nicht annehme, bin ich kein Mensch, weil ich dann in mir selbst unvollständig bleibe ? Also geistig gesehen ? So ? Oder meinst du es noch anders ?












    Kristall
    Außenkreis
    Außenkreis

    Anzahl der Beiträge : 229
    Sterne : 343
    Bewertungssystem : 1
    Anmeldedatum : 15.02.13

    Re: [ED] Beleuchtung des Gottesbegriffs unter Weglassung von Kirche und Religion

    Beitrag  Kristall am So 17 März 2013 - 18:14

    Und, und jetzt kommt es: Auch nicht alle "als heute bezeichneten" Menschen.
    Ich nehme an, du meinst damit die nicht genmanipulierten Menschen, wie die Naturvölker.

    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [ED] Beleuchtung des Gottesbegriffs unter Weglassung von Kirche und Religion

    Beitrag  Merlin Petrus am So 17 März 2013 - 17:32

    Tischkante schrieb:

    Wenn ich jetzt nur den Menschen zu Fleisch zählen würde, ginge es noch, aber da sind noch andere Aussagen, im Bezug auf Tiere und meine Haustiere, die auch Geist zu haben scheinen und mein großes Interesse für Delphine und Wale, bestätigt es mir immer wieder, dass auch Tiere einen Geist haben müssen, wenn auch, wie bei Menschen, nicht alle ?
    Stehst du zu solchen Aussagen, wie zb aus Bibeltexten im Kontra ? Bin sehr auf deine nähere Erklärung gespannt, die du erwähnst, interessiert mich sehr.

    lg. Tischkannte.


    Hallo,

    an einer "Tischkante" kann ich mich stoßen und arg verletzen, doch ich kann mich auch im Schwächetaumel an ihr festhalten, so dass sie mir Kraft verleiht, mich zu erneuern.

    Genauso halte ich es auch mit den Texten der Bibel. Hinzukommt, dass es für mich sehr wichtig ist, wie etwas tatsächlich gemeint ist, was bedeutet, mich nicht auf zuvor gemachte interpretationen zu "stützen", sondern sie lediglich als Ansatz, Hinweis und Überlegung mit einzubeziehen und dann abzuwägen, wie ich mit dem Inhalt umgehe, mit dem Bewusstsein, dass teilweise verschlüsselt codiert geschrieben wurde, teilweise vorhandenes abgeändert wurde, teilweise nur Bruchstücke verzeichnet, der Rest unterschlagen blieb.

    Und darum wird ein Mann Vater und Mutter verlassen, um mit seinem weibe zu leben und sie werden sein ein Fleisch

    Diesen Vers haben viele schlicht mit Sexualverkehr gleichgesetzt, weshalb Mann und Frau nur dann Sexualverkehr haben dürfen, wenn sie verheiratet sind.

    Ich jedoch kam auf einen anderen Gedanken: Fleisch als Mensch zu übertragen, daher der Mensch für mich aus Frau UND Mann besteht. Ein Mann ohne Frau ist "kein" Mensch. Eine Frau ohne Mann ist "kein" Mensch. Erst zusammen ergeben sie den "Menschen".

    Und das hat nichts mit sexueller Orientierung zu tun, ist keine Herabwertung von Homosexuellen oder anderen Arten. Ein Schwuler kann mit einer Lesbe auch Handlungen als MENSCH vollziehen. Eine starke Frau kann als MANN mit einer schwachen Frau auch als Mensch Handlungen begehen, genauso wie ein schwacher Mann als FRAU mit einem starken Mann.

    Die Bibel wurde für mich vieles: Märchen, Biographien, Geschichten, Allegorien - Alles in einem.

    Das Tier war zuerst da, doch der ODEM wurde dem "Menschen" eingeblasen. Und nicht dem Tier. Das Verhalten der Tiere, ihren Lebensraum NICHT zu zerstören, ist für mich mitbedeutend, dass die Tiere den zerstörerischen Geist nicht erhielten. Und, und jetzt kommt es: Auch nicht alle "als heute bezeichneten" Menschen.

    Tischkante
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 78
    Sterne : 83
    Bewertungssystem : 4
    Anmeldedatum : 16.03.13

    Re: [ED] Beleuchtung des Gottesbegriffs unter Weglassung von Kirche und Religion

    Beitrag  Tischkante am So 17 März 2013 - 16:05

    Merlin Petrus schrieb:

    Da stehe ich im Kontra zu vielen Theorien und Aussagen. Für manche ist sogar Seele mit Geist identisch. Für mich nicht. Für mich ist SEELE in allem, jedoch GEIST nicht.

    Götter und Menschen und alles was zwischen diesen beiden Wesensarten existiert, erhielten Geist. Tiere, Pflanzen und sämtliche Materien nicht.....

    Hallo,

    auch für mich,sind Seele und Geist nicht identisch, wobei ich manchen Tieren mehr Geist zumute, als manchen Menschen.
    Wie es da mit Tieren aussieht, interessiert mich sehr, denn laut mir bekannten Aussagen, wie in Apg 2:17 «Und es wird geschehen in den letzten Tagen, spricht Gott, da werde ich ausgießen von meinem Geist über alles Fleisch; und eure Söhne und eure Töchter werden weissagen, und eure Jünglinge werden Gesichte sehen, und eure Ältesten werden Träume haben,
    oder: Lk 3:6 und alles Fleisch wird das Heil Gottes sehen.

    Wenn ich jetzt nur den Menschen zu Fleisch zählen würde, ginge es noch, aber da sind noch andere Aussagen, im Bezug auf Tiere und meine Haustiere, die auch Geist zu haben scheinen und mein großes Interesse für Delphine und Wale, bestätigt es mir immer wieder, dass auch Tiere einen Geist haben müssen, wenn auch, wie bei Menschen, nicht alle ?
    Stehst du zu solchen Aussagen, wie zb aus Bibeltexten im Kontra ? Bin sehr auf deine nähere Erklärung gespannt, die du erwähnst, interessiert mich sehr.

    lg. Tischkannte.


    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [ED] Beleuchtung des Gottesbegriffs unter Weglassung von Kirche und Religion

    Beitrag  Merlin Petrus am Sa 16 März 2013 - 15:41

    Kristall schrieb:
    Die Seele wird nicht durch sich selbst blockiert, das wiederum kann auch nur "Geist"
    Das mußt du mir näher erläutern.
    Seele wird doch durch äußere Einflüsse blockiert, durch Unterdrückung oder Kränkung, Schockerlebnisse durch Gewalt?
    Eben von dem Teufelskreis von dem ich gesprochen habe.

    Ich werde es versuchen, ist nicht leicht, damit es auch verstanden wird. Dieser Text wird dann allerdings viel länger werden als unsere bisherigen kurzen Sätze.

    Kristall
    Außenkreis
    Außenkreis

    Anzahl der Beiträge : 229
    Sterne : 343
    Bewertungssystem : 1
    Anmeldedatum : 15.02.13

    Re: [ED] Beleuchtung des Gottesbegriffs unter Weglassung von Kirche und Religion

    Beitrag  Kristall am Sa 16 März 2013 - 12:29

    Die Seele wird nicht durch sich selbst blockiert, das wiederum kann auch nur "Geist"
    Das mußt du mir näher erläutern.
    Seele wird doch durch äußere Einflüsse blockiert, durch Unterdrückung oder Kränkung, Schockerlebnisse durch Gewalt?
    Eben von dem Teufelskreis von dem ich gesprochen habe.

    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [ED] Beleuchtung des Gottesbegriffs unter Weglassung von Kirche und Religion

    Beitrag  Merlin Petrus am Sa 16 März 2013 - 11:05

    Ja genau. Und was nur eine Seele hat, wird ändernd gelenkt von Seelen, die auch Geist besitzen. Ja, auch das stimmt, das meinte ich. Nur eine freie Seele kann von einem Geist gelenkt werden. Allerdings gibt es einen Haken:

    Die Seele wird nicht durch sich selbst blockiert, das wiederum kann auch nur "Geist"

    Kristall
    Außenkreis
    Außenkreis

    Anzahl der Beiträge : 229
    Sterne : 343
    Bewertungssystem : 1
    Anmeldedatum : 15.02.13

    Re: [ED] Beleuchtung des Gottesbegriffs unter Weglassung von Kirche und Religion

    Beitrag  Kristall am Sa 16 März 2013 - 7:26

    Die Seele, der Antrieb, der Geist der sie lenkt.
    Hab ich das so richtig verstanden?
    Wenn die Seele sich verschließt oder gestört ist, kann Geist sie schwer lenken.
    Und das meintest du, wenn Seele nicht blockiert ist, kann Geist sie lenken und die Welt besiegen.

    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [ED] Beleuchtung des Gottesbegriffs unter Weglassung von Kirche und Religion

    Beitrag  Merlin Petrus am Fr 15 März 2013 - 20:58

    Kristall schrieb:
    Du gehst davon aus, dass sie nicht schöpferisch tätig sind.


    Ja. Sie Erschaffen nicht aus Vorhandenem Neues.

    Kristall schrieb:
    Doch der Gesang der Delphine zum Beispiel, wie kann das ohne Geist geschehen?
    Vielleicht verstehen wir es nur nicht.

    Dass die Delphine singen, ordne ich der Seele zu. Nimm Energie, Strom oder Blitze, das sind Anteile der Seele. Die treibende Kraft.

    Du wirst wütend oder zornig, das erhitzt dich, setzt Energie frei, doch es ändert nicht den gewohnten Ablauf. Das "schafft" nur der Geist, wenn er in diesen Gang eingreift. Was tust du, wenn du deine Taten laufen lässt nach Gefühl? Was tust du, wenn dein Geist die Taten der Gefühle bremst und ändernd verlagert?

    Kristall
    Außenkreis
    Außenkreis

    Anzahl der Beiträge : 229
    Sterne : 343
    Bewertungssystem : 1
    Anmeldedatum : 15.02.13

    Re: [ED] Beleuchtung des Gottesbegriffs unter Weglassung von Kirche und Religion

    Beitrag  Kristall am Fr 15 März 2013 - 20:39

    Hm, grübel.
    Das sehe ich so wie du, den Unterschied zwische Seele und Geist.
    Doch Tiere, Pflanzen und sämtliche Materien besitzen nur Seele?
    Die Anpassung der Natur, wie zum Beispiel oft bei Pflanzen oder Tieren beobachtet, wie kann das ohne Geist entstehen?
    Du gehst davon aus, dass sie nicht schöpferisch tätig sind. Sie können keine Erfindungen machen oder Bilder malen, also kreativ sein.
    Doch der Gesang der Delphine zum Beispiel, wie kann das ohne Geist geschehen?
    Vielleicht verstehen wir es nur nicht.

    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [ED] Beleuchtung des Gottesbegriffs unter Weglassung von Kirche und Religion

    Beitrag  Merlin Petrus am Fr 15 März 2013 - 20:15

    [quote="Kristall"]


    Doch als was bezeichnst du den Geist, der in allem ist?

    Da stehe ich im Kontra zu vielen Theorien und Aussagen. Für manche ist sogar Seele mit Geist identisch. Für mich nicht. Für mich ist SEELE in allem, jedoch GEIST nicht.

    Götter und Menschen und alles was zwischen diesen beiden Wesensarten existiert, erhielten Geist. Tiere, Pflanzen und sämtliche Materien nicht.....

    Kristall
    Außenkreis
    Außenkreis

    Anzahl der Beiträge : 229
    Sterne : 343
    Bewertungssystem : 1
    Anmeldedatum : 15.02.13

    Re: [ED] Beleuchtung des Gottesbegriffs unter Weglassung von Kirche und Religion

    Beitrag  Kristall am Fr 15 März 2013 - 18:26



    Für mich ist KEIN Gott für die Urschöpfung verantwortlich, sondern nur für die NACHschöpfungen.

    Mal schauen, ob ich richtig verstanden habe.
    Die Urschöpfung darf man nicht als endlich verstehen und ist nicht hervorgerufen durch einen personifizierten Gott.
    Wobei die Nachschöpfungen sehr wohl von personifizierten Göttern erfolgte.
    Doch als was bezeichnst du den Geist, der in allem ist?

    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [ED] Beleuchtung des Gottesbegriffs unter Weglassung von Kirche und Religion

    Beitrag  Merlin Petrus am Fr 15 März 2013 - 17:58

    Nimm nochmal den zweiten Teil deines Ersposts.

    Ich für meinen Teil sehe mich nicht in der Lage auch nur annähernd zu verstehen, wie sich Gott für mich als Schöpferfigur darstellt.
    Da ich da anstehe, würde mich interessieren, wie andere Gott sehen und glauben zu verstehen.

    Du bist nicht in der Lage zu verstehen, wie sich GOTT für dich als SCHÖPFERGOTT darstellt, und dennoch beharrst du auf dem BEGRIFF "Gott" als Urheber der Schöpfung.

    Ich trenne die Götter von der Urschöpfung und den nachfolgenden Schöpfungen. Für mich ist KEIN Gott für die Urschöpfung verantwortlich, sondern nur für die NACHschöpfungen.

    Merkst du den Unterschied?

    Kristall
    Außenkreis
    Außenkreis

    Anzahl der Beiträge : 229
    Sterne : 343
    Bewertungssystem : 1
    Anmeldedatum : 15.02.13

    Re: [ED] Beleuchtung des Gottesbegriffs unter Weglassung von Kirche und Religion

    Beitrag  Kristall am Fr 15 März 2013 - 17:03

    Es ist auch irrsinnig schwer rauszufinden, wer wirklich frei für den Blick ist,
    denn auch die, die ihn hätten sind in ihrem eigenen Hamsterrad gefangen
    und kaum jemand findet die Kraft sich dagegen aufzulehnen.

    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [ED] Beleuchtung des Gottesbegriffs unter Weglassung von Kirche und Religion

    Beitrag  Merlin Petrus am Fr 15 März 2013 - 16:42

    Und deshalb sind gerade die offiziell seriösen
    nicht jene, welche den Blick haben.
    Weil sie die Teufelskreise fortsetzend
    mit schüren, statt dazu beizutragen,
    diese zu enthebeln.

    Kristall
    Außenkreis
    Außenkreis

    Anzahl der Beiträge : 229
    Sterne : 343
    Bewertungssystem : 1
    Anmeldedatum : 15.02.13

    Re: [ED] Beleuchtung des Gottesbegriffs unter Weglassung von Kirche und Religion

    Beitrag  Kristall am Fr 15 März 2013 - 16:21

    Smile Ja, der der dafür frei ist, weil er in sich gefestigt ist, also 3.
    Und das ist der Teufelskreis, denn kaum jemand ist nicht vorgeschädigt. Den zu durchbrechen gilt es.
    Jesus hat es zwar vorgegeben, doch wir sind noch so weit davon entfernt.

    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [ED] Beleuchtung des Gottesbegriffs unter Weglassung von Kirche und Religion

    Beitrag  Merlin Petrus am Fr 15 März 2013 - 13:21

    So: Wer von 1, 2 oder 3 ist nun im Stande, Gott, Götter, Schöpfung zu sehen, sowohl im Kleinen wie auch im Großen? sunny

    Kristall
    Außenkreis
    Außenkreis

    Anzahl der Beiträge : 229
    Sterne : 343
    Bewertungssystem : 1
    Anmeldedatum : 15.02.13

    Re: [ED] Beleuchtung des Gottesbegriffs unter Weglassung von Kirche und Religion

    Beitrag  Kristall am Fr 15 März 2013 - 12:31

    Die Verantwortung des Kindes sehe ich in drei, trotz Folgen.
    Denn es nimmt die Verantwortung für sich selbst, ohne die ist es nicht in der Lage Verantwortung für zukünftige Entscheidungen zu treffen, wenn es seine Persönlichkeit unterdrücken muß.
    Bei 1 wird es in Zukunft wahrscheinlich in das gleiche Muster wie die Mutter verfallen. Die Schuldgefühle weitergeben, was an ihm falsch gelaufen ist.
    Bei 2 will es allen recht machen und ist somit nicht mehr in der Lage eigenständige Entscheidungen zu treffen, es laviert sich so durchs Leben und kann gar nicht Verantwortung übernehmen, da es gar nicht erkennen kann was richtig oder falsch ist.


    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [ED] Beleuchtung des Gottesbegriffs unter Weglassung von Kirche und Religion

    Beitrag  Merlin Petrus am Fr 15 März 2013 - 11:25

    Verantwortung. Bleiben wir mal kurz weg von Göttern, Schöpfung und Co. Sondern nehmen wir nur den Menschenbereich.

    Wer kommt laufend an und sagt: Du musst Verantwortung übernehmen für dies, jenes oder das? Wer ist es? Doch hauptsächlich Egoisten, Neider und Befehlsgeber. Du selbst kannst nur dort Verantwortung übernehmen, wo du dich frei entschieden hast. Verantwortlich für die Zwangsverantwortung ist, wer dich zur Verantwortung zwang. Wenn jetzt eine Horde Bundeswehrsoldaten mit nem Panzer zu deinem Haus kommt, du jedoch keinen Platz zu bieten hast, wird dir trotzdem die Verantwortung übertragen, diese Leute zu beherbergen, weil es auf einem staatlichen Papier steht, dass die Bürger bei Manövern behilflich zu sein haben.

    Wofür trägst du die Verantwortung: Für das was die Soldaten tun oder für deine Entscheidungen oder für nichts oder alles? Sich verantwortlich fühlen und verantwortlich sein und Verantwortung vertraglich übernehmen sind drei verschiedene Aspekte. Und dort ist noch keine Erschaffung enthalten. Das sind alles nur "Taten/Tätigkeiten".

    Wer trug die wirkliche Verantwortung für das "Klonschaf Dolly" ?

    Ich hatte mal über Verantwortung dieses geschrieben:

    Das Kind hat zwei Möglichkeiten. Und bei beiden Möglichkeiten wird es bestraft. Wenn das Kind die zu hohen Erwartungen nicht erfüllt, wird es von der Mutter doppelt bestraft, einmal sind schon die Erwartungen eine Strafe und dann nochmal die Bestrafungen, wegen nicht erfüllter Erwartungen (Kenne ich selbst)

    1 - Und das Verhalten des Kindes kann sich zu Unrecht in Schuldgefühle fallen lassen: Ich bin schuld, weil ich die Erwartungen nicht erfüllen konnte, also muss ich falsch sein, mit mir was nicht stimmen, was zur dritten Strafe führt (Selbstbestrafung).

    2 - Oder das Verhalten des Kindes zeigt sich im Duckmäusen, weil es erfährt dass das alles so richtig ist (was nicht stimmt), macht brav Ja und Amen und erträgt still dieses Leiden, wird älter und lernt nicht, denn für Lernen ist Eigensinn erforderlich. Kommt in die Gesellschaft und wartet immer noch brav, dass die anderen Menschen ihm sagen, was es zu tun und zu lassen hat, wird darum erneut bestraft, mit ewigen Sprüchen wie: Du willst ja keine Verantwortung übernehmen. Du musst erst mal Verantwortung übernehmen. Immer die Schuld bei anderen suchen, ja, ja, doch nie mal selbst Verantwortung übernehmen (Das Forum ist voll von solchen Allüren)

    3 - Oder das Kind rebelliert von Anfang an, weil es erkennt, dass da was Faul ist. Weshalb soll ich tun, was ich nicht kann, ich will das tun, wozu ich fähig bin, etwas, dass ich auch wirklich kann. Und wieder kommt die Bestrafung, diesmal in Ächtung, Ausgrenzung Alleinsein

    Wo findest du Verantwortung des Kindes, in 1, 2 oder 3?

    Das hier war die Hauptaussage:

    Aber mit der Strafe muss ich das vielleicht noch trennen... wenn zB ne Mutter ihrem Kind gegenüber völlig überzogene Ansprüche und Erwartungen hat, dieses dann den Ansprüchen nicht nachkommt, und die Mutter deswegen das Kind dann bestraft, ist das keine gerechte Strafe, würd ich sagen. Das Verhalten des Kindes aber seh ich als Strafe für die überzogenen Erwartungen der Mutter, also das geschieht ihr dann recht, find ich.

    Kristall
    Außenkreis
    Außenkreis

    Anzahl der Beiträge : 229
    Sterne : 343
    Bewertungssystem : 1
    Anmeldedatum : 15.02.13

    Re: [ED] Beleuchtung des Gottesbegriffs unter Weglassung von Kirche und Religion

    Beitrag  Kristall am Fr 15 März 2013 - 9:56

    Auf was willst du hinaus?
    Verstehe deine Antwort, doch du sagst das nicht nur so, ich weiß du möchtest mich wo hin lenken, was ich noch nicht erkenne.

    Gesponserte Inhalte

    Re: [ED] Beleuchtung des Gottesbegriffs unter Weglassung von Kirche und Religion

    Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 21:21


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Sa 10 Dez 2016 - 21:21