MP_Mystery

Geheimnisse - Rätsel - Mythologie (Gemeinsames Suchen nach Antworten auf unsere Fragen)

Besucher

Die neuesten Themen

» THEMA: Flüchtlinge
Fr 12 Aug 2016 - 22:02 von Kristall

» Infosammlung
Di 10 Nov 2015 - 10:10 von Merlin Petrus

» Das Naadamfest der Mongolen
So 5 Jul 2015 - 11:14 von Kristall

» [ED] Die alten Götter
Do 2 Jul 2015 - 9:54 von Kristall

» Robert Francis Kennedy
Mo 22 Jun 2015 - 12:21 von Kristall

» Ist Zeit absolut?
Mo 22 Jun 2015 - 11:50 von Kristall

» [ED] Katharer & Häretiker
Mi 3 Sep 2014 - 8:27 von Kristall

» [ED] Joseph Von Arimathia
Fr 8 Aug 2014 - 22:58 von Merlin Petrus

» Die Geschichte neuartiger Pathogene
Mo 4 Aug 2014 - 10:44 von Kristall

Dezember 2016

MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Kalender Kalender

Listinus

Bitte jeden Tag einmal klicken Listinus Toplisten

Partner









Schlüsselwörter


    Ursprung der Bibel

    Austausch

    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: Ursprung der Bibel

    Beitrag  Merlin Petrus am So 17 März 2013 - 18:02

    Wie historisch sind die einzelnen Texte in der Bibel,
    wenn wir nicht nur die Kanonisierten zählen?

    Henoch ist für mich eines der wichtigsten
    biblischen Schriften, die nicht in den Kanon
    aufgenommen wurden, da ich nur teilweise
    einige Auszüge kenne, würde ich gerne
    den kompletten Henoch lesen.

    Übersicht: Das alte Buch Henoch

    Henoch 5 Das zukünftige Gottesreich

    Henoch 2 Es dürfte sich hier um das Äthiopische Henoch Buch handeln....

    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: Ursprung der Bibel

    Beitrag  Merlin Petrus am Di 8 Jan 2013 - 22:38

    Können Götter Gründer sein? Oder ist der Weg zu weit für Gedanken des Denkens? Wer will suchen, was im Interesse verborgen? Sind die Reden Vieler stärker als das Sehen des Selbst? Ein Versuch des einen, ein Blick für den anderen?

    Vorwort

    Die ,,Bibel der Häretiker`` ist die erste deutsche Gesamtübersetzung der im Dezember 1945 entdeckten Nag—Hammadi—Texte. Dieser Fund von gnostischen Handschriften kann ohne Übertreibung zu den größten Entdeckungen dieses Jahrhunderts gerechnet werden. Es war daher überfällig, die gesamte Nag—Hammadi—Bibliothek auch in deutscher Sprache zu publizieren, zumal bereits seit 1977 eine englische Gesamtübersetzung vorhanden ist. Das vorliegende Werk ist ein Gemeinschaftsunternehmen, das ursprünglich nur als Arbeitsübersetzung für das Studium der frühchristlichen Ketzergeschichte dienen sollte. Unter der Hand wurde daraus die ,,Bibel der Häretiker``, deren Entstehungsgeschichte aber noch aus den unterschiedlich langen Bearbeitungen der einzelnen Traktate ersichtlich ist. Wir meinten, hier nicht künstlich ausgleichen zu sollen, zumal die Erforschung der Nag—Hammadi—Texte gerade erst richtig begonnen hat und naturgemäß noch viele Probleme im dunkeln liegen. Die Übersetzung versucht einen Weg zwischen Treue zum koptischen Original und Allgemeinverständlichkeit zu gehen. Da der koptische Originaltext aber jeweils Übersetzungsliteratur ist, war das in manchen Fällen nicht ganz einfach. Die umfangreichen Vorarbeiten für diesen Band wurden ausschließlich aus Mitteln der Georg—August—Universität bestritten. Herrn Kanzler Dr. Klaus Volle sei an dieser Stelle von ganzem Herzen für seine Unterstützung gedankt. Die Sparkasse Göttingen sowie die Stiftung der Georg—August—Universität zu Göttingen stellten einen kleinen Teil des notwendigen Druckkostenzuschusses bereit.
    Roald Zellweger hat mit unendlicher Geduld die Druckvorlage erstellt und dem Buch durch viele Anregungen zur vorliegenden Gestalt mitverholfen. Frank Schleritt und Holger Krafft haben unermüdlich Korrekturen gelesen und Vorschläge zur Verbesserung beigetragen. Am Korrekturlesen haben sich ferner beteiligt: Ulrich Wahl und Christoph Kampermann sowie die Studierenden Mathis
    Burfien, Sebastian Fitzke, Frank Kleffken, Annegret Kröger, Maike Trunz und Dominik Wolff. Göttingen, den 5./6. August 1997 G.Lüdemann / M.Janßen

    Die Thora, die ersten 5 Bücher Moses von dem das Alte Testament der Bibel abstammt, geht zurück auf das Gilgamesch Epos. Doch was geschieht, wenn wir das Gilgamesch Epos lesen und danach die 5 Bücher Moses? Wir feiern Weihnachten und wie kirchlich religiös ist doch dieses Weihnachten, doch steht davon irgend etwas in der Bibel? Nein. Weshalb wird dann Weihnachten gefeiert, wenn es nicht in der Bibel steht? Weshalb wird von Weihnachten in den Schriften erzählt, die nicht in die Bibel aufgenommen wurden und lange Zeit verboten waren, in den Apokryphen? Es gibt so viele Fragen. Und wenn sich nun nach und nach jemand auf die Reise begibt, sich diese fragen zu beantworten, dann kommen immer wieder Menschen, die das unterbinden wollen. Na klar, die Bibel ist das Wort Gottes. Nur: Welchen Gottes? Wer war Gilgamesch? Der Sohn von Nimrod, der im Alten Testament als Erbauer des Turms von Babylon erwähnt wird. Weshalb wird Gilgamesch nicht in der Bibel erwähnt? Weil er der Sohn seines Vaters war? Wenn wir das Wesen von Gilgamesch betrachten und seine Taten und dann sehen aus wessen Geist der Urstoff der Bibel sich gründet, was geschieht dann? In seiner eigenen Zeit wurde Gilgamesch als Held und, na was? Genau: Als GOTT verehrt: Der Urstoff der Bibel aus der Feder eines zeitgenössischen Gottes?

    Gilgamesch <-> Das Gilgamesch Epos <-> Erläuterung zum Gilgamesch Epos <-> Nag Hamadi Schriften <-> Bibel Portal: Schatz heiliger Schriften <-> Verschiedene Bibelversionen online <->
    Hebräisches Online Bibelwerk <-> Kanon der Bibel: Kritik <-> Der Koran <-> Die Apokryphen und Pseudoepigraphen des alten Testaments <-> Verborgene Bücher: Apokryphen

    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Ursprung der Bibel

    Beitrag  Merlin Petrus am Di 8 Jan 2013 - 13:35

    An einem anderen Ort hatte ich schon mal den Versuch gestartet, doch ist er, bis auf seltene sinnhafte Aussagen, im Meer der Nichtigkeiten untergegangen. Wie ist die Bibel zustande gekommen? Das heißt, bis zum letzten Ursprung, der für das Vorhandensein der Bibel verantwortlich ist, möge diese Untersuchung zurückzielen.

    Gesponserte Inhalte

    Re: Ursprung der Bibel

    Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 22:44


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 6 Dez 2016 - 22:44