MP_Mystery

Geheimnisse - Rätsel - Mythologie (Gemeinsames Suchen nach Antworten auf unsere Fragen)

Besucher

Die neuesten Themen

» THEMA: Flüchtlinge
Fr 12 Aug 2016 - 22:02 von Kristall

» Infosammlung
Di 10 Nov 2015 - 10:10 von Merlin Petrus

» Das Naadamfest der Mongolen
So 5 Jul 2015 - 11:14 von Kristall

» [ED] Die alten Götter
Do 2 Jul 2015 - 9:54 von Kristall

» Robert Francis Kennedy
Mo 22 Jun 2015 - 12:21 von Kristall

» Ist Zeit absolut?
Mo 22 Jun 2015 - 11:50 von Kristall

» [ED] Katharer & Häretiker
Mi 3 Sep 2014 - 8:27 von Kristall

» [ED] Joseph Von Arimathia
Fr 8 Aug 2014 - 22:58 von Merlin Petrus

» Die Geschichte neuartiger Pathogene
Mo 4 Aug 2014 - 10:44 von Kristall

Dezember 2016

MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Kalender Kalender

Listinus

Bitte jeden Tag einmal klicken Listinus Toplisten

Partner









Schlüsselwörter


    [ED] Die Kornkreise

    Austausch

    tapsen
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 90
    Sterne : 109
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 23.03.13

    Re: [ED] Die Kornkreise

    Beitrag  tapsen am Fr 24 Mai 2013 - 19:01

    Danke,dass du das so erklärt hast...bin ich noch dran,am letzten Punkt,deiner Frage
    und selbst noch eine Frage habe..brauch dafür ein bischen Zeit..

    doch das,war sehr wichtig für mich,um besser zu verstehen,hast du das so
    schön beschrieben und muss halt in mich gehen,um zu finden.


    Kristall
    Außenkreis
    Außenkreis

    Anzahl der Beiträge : 229
    Sterne : 343
    Bewertungssystem : 1
    Anmeldedatum : 15.02.13

    Re: [ED] Die Kornkreise

    Beitrag  Kristall am Fr 17 Mai 2013 - 6:54

    Merlin Petrus schrieb:

    Mit dem "Nicht Glauben" meine ich meine Version der "Menschen, Nicht(Klon-)menschen, Gottmenschen, Mischmenschen, Götter, Halbgötter".

    Was ist ein Mensch? Ich meine wirklich ein Mensch. Woraus muss ein Mensch bestehen, damit er auch wirklich Mensch genannt werden darf, um nicht zu lügen?

    Was ist ein Gott? Woraus muss ein Gott bestehen, damit es auch tatsächlich als Gott benannt werden kann ohne zu lügen?

    Weshalb spricht Jesus davon, dass wir unseren VATER sehen, wenn wir einem geklonten Menschen begegnen?

    Ich versuche mal meine Sicht zu erläutern:
    Ein Mensch ist für mich ein Mensch, wenn er versucht nach der goldenen Regel zu leben,
    egal ob er ein Mischwesen oder sonst was ist.
    Nur wer andere Lebewesen, ob Mensch, Tier oder Natur als solche erkennt
    und nicht nur zum eigenen Vorteil ausbeutet, sondern mit Achtung und Fairness behandelt, ist ein Mensch.

    Ein Gott ist für mich ein Begriff, der für höhere Intelligenzen benannt wurde von jenen, die eben durch diese manipuliert und gelenkt wurden.

    Bei der dritten Frage bin ich unsicher, kann es sein, dass Jesus den Geist der dies möglich macht zu manipulieren ( manipulieren muß nicht negativ gemeint sein, sondern die Fähigkeit zu verändern, die ihm der Geist ermöglicht ), meint?

    Tischkante
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 78
    Sterne : 83
    Bewertungssystem : 4
    Anmeldedatum : 16.03.13

    Re: [ED] Die Kornkreise

    Beitrag  Tischkante am Do 16 Mai 2013 - 21:14

    Merlin Petrus schrieb:
    Tischkante schrieb:
    Ich unterscheide auf jeden Fall schon mal zwischen Gott und Dem, was ich früher für Gott hielt, was aber nicht Gott selbst darstellte, sondern nur Lügen über ihn.
    Wenn ich da nicht dran wäre, zu unterscheiden, ich sage ja nicht, dass es mir schon perfekt gelingt, aber wenn ich da keine Unterschiede sehen würde, wären meine Fragen hier nicht mal existent, dann würde ich nicht ein Wort von dem glauben, weil mein Fassungsvermögen, nicht groß genug wäre...also, mein Fragedilemma hat sich schon deutlich minimiert, mit der Zeit.
    Ich halte meine Kloner nicht mehr für Gott.

    1) Wenn "Gott" Liebe wäre, würden "wir" dann tatsächlich existieren?

    2) Ich meine, dass Jesus oft "Worte" gebrauchte, die er selbst nicht "meinte", nur, damit andere ihn verstehen konnten oder weshalb wird so oft davon zitiert, dass sie ihn nicht verstanden, wenn er in eigener Zunge sprach?

    3) Wenn wir "Gottes Kinder" sind, dann sind wir doch auch "Götter"?....

    4) Wenn "Allah" Gott ist, was ist denn das was Jesus meinte?

    5) Wenn Allah "Liebe" wäre, gäbe es dann so viele Kriege oder ist Liebe "Alles", auch das gedankenlose morden?

    6) Wenn "Liebe" alles ist, kann "Gott" dann "Alles" sein?

    (Für mich bleibt "Gott" ein Schöpfer kleiner Dinge, der nicht Himmel und Erde geschaffen hat sondern Teile gegen den Willen "GOTTES")

    Also, ein korrektes Bild Gottes, hab ich sicherlich nicht, aber ich weiß, dass das, was wir für Gott bzw Allah halten, nicht GOTT ist.
    Und ja, Gott, bleibt Gott kleiner Dinge und ist nicht GOTT, Schöpfer des Himmels und der Erde. Und Allah, vergleiche ich mit Gott und nicht mit GOTT.
    Ich gebe zu, ich habe eher ein Bild Gottes und ein Bild GOTTES, ist mir klarerweise noch zu hoch, um es vollständig erfassen zu können, wie ich meine.
    Und ja, Gott kann nicht Alles sein, wenn die Liebe schon Alles wäre.
    Mit anderen Worten, das Ausmisten in mir, nimmt kein Ende...

    Ps: bin also nicht allein, mit meinem Fragedilemma... Very Happy sunny


    Zuletzt von Tischkante am Fr 17 Mai 2013 - 12:14 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet

    tapsen
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 90
    Sterne : 109
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 23.03.13

    Re: [ED] Die Kornkreise

    Beitrag  tapsen am Do 16 Mai 2013 - 20:13

    Merlin Petrus schrieb:
    tapsen schrieb:Zunächst mal...niemand sagte..Allah sei Gott

    die Bedeutung des Wortes Allah..heisst Gott..

    einfach nur eine Übersetzung....

    und alles weitere...später

    Schau mal was die Wikipedianer im Allgemeinen dazu sagen:

    Allah (arabisch ‏الله ‎, DMG Allāh, ʔalˤːɑːh Aussprache?/i) ist das arabische Wort für Gott. Des Weiteren verwendet man den Begriff in der heiligen Schrift der Sikhs (Adi Granth) sowie auf Maltesisch, das von der arabischen Sprache abstammt.

    Im Islam wird der Begriff ausschließlich zur Bezeichnung der als einzig und absolut aufgefassten Gottheit verwendet und ist somit (ähnlich wie das deutsche, artikellose „Gott“ oder das englische großgeschriebene „God“) de facto ein Eigenname und keine Gattungsbezeichnung. Gleichwohl hat er sich höchstwahrscheinlich aus einer Gattungsbezeichnung entwickelt, nämlich durch eine Silbenellipse beim Zusammentreffen des Artikels al- (‏الـ‎) und ʾilāh (‏إله‎ /‚Gott, Gottheit‘) an, also „der Gott“.

    Das Wort wird ebenso von arabischsprachigen Juden und Christen als Gottesbezeichnung gebraucht und wird daher auch in arabischen Bibelübersetzungen verwendet. In westlichen Ländern jedoch wird das Wort Allah (bis auf die Ausnahme von Malta) ausschließlich als Bezeichnung für Gott nach der islamischen Gottesvorstellung verstanden.


    Und die Allgemeinen halten sich allgemein an Wikipedia.

    Darum geht es mir beim "Nichtglauben"

    Du wirst fast nichts von dem finden, was ich meine. Und "das" ist das Schwierige daran....

    Ich weiss,was du meinst und daran ist nichts schwierig...
    Was ich sagte,kam von einer arabischen Frau,sie erklärte mir,was der Begriff
    Allah,mit Gott zu tun hat.
    In den ganzen Unterhaltungen sagte sie nicht einmal Allah,sondern immer nur
    Gott...von ihr hab ich sehr viel gelernt,was den muslimischen Glauben angeht.

    Also,brauchte ich da kein Wikipedia für...

    Dich kann man auch ohne all die Links verstehen lernen und es auch begreifen.

    Nur,weil man etwas aus mehreren Blickwinkeln betrachtet,heisst das nicht,dass an
    deinen ursprunglichen Gedanken,etwas falsch zu verstehen ist.
    Tuts mir leid,wennn das dich irritiert hat,doch,es kommt nicht von mir,nach anderen
    Quellen zu suchen.
    Kann man etwas finden,was nicht auffindbar ist und doch in einem zu einem Wissen
    heranreift?
    Deine eigenen Worte,was du meinst,wird wohl kaum zu finden sein..also,bist du die
    Quelle selber und das ist doch auch ok so.


    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [ED] Die Kornkreise

    Beitrag  Merlin Petrus am Do 16 Mai 2013 - 20:02

    tapsen schrieb:Zunächst mal...niemand sagte..Allah sei Gott

    die Bedeutung des Wortes Allah..heisst Gott..

    einfach nur eine Übersetzung....

    und alles weitere...später

    Schau mal was die Wikipedianer im Allgemeinen dazu sagen:

    Allah (arabisch ‏الله ‎, DMG Allāh, ʔalˤːɑːh Aussprache?/i) ist das arabische Wort für Gott. Des Weiteren verwendet man den Begriff in der heiligen Schrift der Sikhs (Adi Granth) sowie auf Maltesisch, das von der arabischen Sprache abstammt.

    Im Islam wird der Begriff ausschließlich zur Bezeichnung der als einzig und absolut aufgefassten Gottheit verwendet und ist somit (ähnlich wie das deutsche, artikellose „Gott“ oder das englische großgeschriebene „God“) de facto ein Eigenname und keine Gattungsbezeichnung. Gleichwohl hat er sich höchstwahrscheinlich aus einer Gattungsbezeichnung entwickelt, nämlich durch eine Silbenellipse beim Zusammentreffen des Artikels al- (‏الـ‎) und ʾilāh (‏إله‎ /‚Gott, Gottheit‘) an, also „der Gott“.

    Das Wort wird ebenso von arabischsprachigen Juden und Christen als Gottesbezeichnung gebraucht und wird daher auch in arabischen Bibelübersetzungen verwendet. In westlichen Ländern jedoch wird das Wort Allah (bis auf die Ausnahme von Malta) ausschließlich als Bezeichnung für Gott nach der islamischen Gottesvorstellung verstanden.


    Und die Allgemeinen halten sich allgemein an Wikipedia.

    Darum geht es mir beim "Nichtglauben"

    Du wirst fast nichts von dem finden, was ich meine. Und "das" ist das Schwierige daran....


    -------------------
    HEIMSEITE (Homepage)
    Hexenjagd

    Du kennst mich nicht und ich hab dich nie gekannt,
    und gesehen haben wir uns in noch keinem Land,
    doch deine entfesselte Hexenjagd beginnt erneut,
    mit detektivischem Eifer hast du dich darauf gefreut.

    Deine Worte sind alles, was ich von dir weiß,
    und sie drehn sich mit deinen Lügen nur im Kreis,
    warst bestechlich und hast dich kaufen lassen,
    nichts hält dich ab, sensationslüstern zu prassen.

    Lüge und Unwahrheit zum faustischen Pakt,
    hast dich maskiert angezogen, bist nie mehr nackt,
    alles zu lesen, was aus deiner Feder fließt,
    bis der Inhalt sich auf dein nächstes Opfer ergießt.

    Unheilig hat es doch schon längst sehr gut besungen,
    nicht einmal hast du mit deinem Gewissen gerungen,
    für den persönlichen Vorteil ist dir jedes Mittel recht,
    damit besiegelst du, auch Menschen handeln schlecht.

    tapsen
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 90
    Sterne : 109
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 23.03.13

    Re: [ED] Die Kornkreise

    Beitrag  tapsen am Do 16 Mai 2013 - 19:49

    Zunächst mal...niemand sagte..Allah sei Gott

    die Bedeutung des Wortes Allah..heisst Gott..

    einfach nur eine Übersetzung....

    und alles weitere...später

    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [ED] Die Kornkreise

    Beitrag  Merlin Petrus am Do 16 Mai 2013 - 19:42

    Tischkante schrieb:
    Ich unterscheide auf jeden Fall schon mal zwischen Gott und Dem, was ich früher für Gott hielt, was aber nicht Gott selbst darstellte, sondern nur Lügen über ihn.
    Wenn ich da nicht dran wäre, zu unterscheiden, ich sage ja nicht, dass es mir schon perfekt gelingt, aber wenn ich da keine Unterschiede sehen würde, wären meine Fragen hier nicht mal existent, dann würde ich nicht ein Wort von dem glauben, weil mein Fassungsvermögen, nicht groß genug wäre...also, mein Fragedilemma hat sich schon deutlich minimiert, mit der Zeit.
    Ich halte meine Kloner nicht mehr für Gott.

    1) Wenn "Gott" Liebe wäre, würden "wir" dann tatsächlich existieren?

    2) Ich meine, dass Jesus oft "Worte" gebrauchte, die er selbst nicht "meinte", nur, damit andere ihn verstehen konnten oder weshalb wird so oft davon zitiert, dass sie ihn nicht verstanden, wenn er in eigener Zunge sprach?

    3) Wenn wir "Gottes Kinder" sind, dann sind wir doch auch "Götter"?....

    4) Wenn "Allah" Gott ist, was ist denn das was Jesus meinte?

    5) Wenn Allah "Liebe" wäre, gäbe es dann so viele Kriege oder ist Liebe "Alles", auch das gedankenlose morden?

    6) Wenn "Liebe" alles ist, kann "Gott" dann "Alles" sein?

    (Für mich bleibt "Gott" ein Schöpfer kleiner Dinge, der nicht Himmel und Erde geschaffen hat sondern Teile gegen den Willen "GOTTES")


    -------------------
    HEIMSEITE (Homepage)
    Hexenjagd

    Du kennst mich nicht und ich hab dich nie gekannt,
    und gesehen haben wir uns in noch keinem Land,
    doch deine entfesselte Hexenjagd beginnt erneut,
    mit detektivischem Eifer hast du dich darauf gefreut.

    Deine Worte sind alles, was ich von dir weiß,
    und sie drehn sich mit deinen Lügen nur im Kreis,
    warst bestechlich und hast dich kaufen lassen,
    nichts hält dich ab, sensationslüstern zu prassen.

    Lüge und Unwahrheit zum faustischen Pakt,
    hast dich maskiert angezogen, bist nie mehr nackt,
    alles zu lesen, was aus deiner Feder fließt,
    bis der Inhalt sich auf dein nächstes Opfer ergießt.

    Unheilig hat es doch schon längst sehr gut besungen,
    nicht einmal hast du mit deinem Gewissen gerungen,
    für den persönlichen Vorteil ist dir jedes Mittel recht,
    damit besiegelst du, auch Menschen handeln schlecht.

    Kristall
    Außenkreis
    Außenkreis

    Anzahl der Beiträge : 229
    Sterne : 343
    Bewertungssystem : 1
    Anmeldedatum : 15.02.13

    Re: [ED] Die Kornkreise

    Beitrag  Kristall am Do 16 Mai 2013 - 19:40

    Merlin Petrus schrieb:
    Mit dem "Nicht Glauben" meine ich meine Version der "Menschen, Nicht(Klon-)menschen, Gottmenschen, Mischmenschen, Götter, Halbgötter".

    Was ist ein Mensch? Ich meine wirklich ein Mensch. Woraus muss ein Mensch bestehen, damit er auch wirklich Mensch genannt werden darf, um nicht zu lügen?

    Was ist ein Gott? Woraus muss ein Gott bestehen, damit es auch tatsächlich als Gott benannt werden kann ohne zu lügen?

    Weshalb spricht Jesus davon, dass wir unseren VATER sehen, wenn wir einem geklonten Menschen begegnen?

    Kannst du mir deine Version näher erläutern?

    Tischkante
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 78
    Sterne : 83
    Bewertungssystem : 4
    Anmeldedatum : 16.03.13

    Re: [ED] Die Kornkreise

    Beitrag  Tischkante am Do 16 Mai 2013 - 19:14

    Merlin Petrus schrieb:
    Tischkante schrieb:
    Ich stelle die Fragen bewusst so, wie ich sie stelle, gerade weil ich dir glaube-
    das wiederum ist wohl kaum zu glauben ? Very Happy sunny

    Also nicht aus dem Quran, ok.

    Nicht ganz. Du unterscheidest für dich nicht zwischen GOTT und Gott und kommst somit ins Fragendilemma. Wenn Jesus von GOTT sprach, sprach er doch nicht von Gott, der ein Gott neben anderen Göttern war.

    Nein, nicht aus dem Koran.

    Bereits die Meder, ein antikes-iranisches Volk, glaubten an Dschinn als Wesen, die, neben den Menschen und anderen organischen Lebensformen, auf der Erde existierten - als nicht-materielle Lebensformen, dennoch aber an die Erde gebunden. Diese Wesen besitzen eine Rangfolge und unterteilen sich in verschiedene Wesenheiten, zu denen auch die Ifriten gehören. Die Ifrit (arab.: Staub), auch Afrit, Afarit oder Efreet (alte Schreibweise), sind arabische Totengeister, die aus Feuer geschaffen wurden und das Leben der Menschen sowohl auf gute als auch auf böse Art und Weise beeinflussen konnten.

    http://www.gardnerian.de/artikel/shalima/elementargeister.htm
    Ich unterscheide auf jeden Fall schon mal zwischen Gott und Dem, was ich früher für Gott hielt, was aber nicht Gott selbst darstellte, sondern nur Lügen über ihn.
    Wenn ich da nicht dran wäre, zu unterscheiden, ich sage ja nicht, dass es mir schon perfekt gelingt, aber wenn ich da keine Unterschiede sehen würde, wären meine Fragen hier nicht mal existent, dann würde ich nicht ein Wort von dem glauben, weil mein Fassungsvermögen, nicht groß genug wäre...also, mein Fragedilemma hat sich schon deutlich minimiert, mit der Zeit.
    Ich halte meine Kloner nicht mehr für Gott.

    Ach ja...danke für den Link.

    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [ED] Die Kornkreise

    Beitrag  Merlin Petrus am Do 16 Mai 2013 - 18:54

    tapsen schrieb:
    mich mal grade selbst zitiere...frage an dich Merlin-Petrus...

    siehst du auch hier,ein dir nicht glauben und wenn ja,warum?


    Ich glaube dir doch,war das doch ein allgemeines Finden,oder wie verstehe ich dann
    den Hinweis,von Kristalls Link,auf die Reteors?

    Blicke grade selber nicht mehr durch....was ist richtig und was ist falsch

    Mit dem "Nicht Glauben" meine ich meine Version der "Menschen, Nicht(Klon-)menschen, Gottmenschen, Mischmenschen, Götter, Halbgötter".

    Was ist ein Mensch? Ich meine wirklich ein Mensch. Woraus muss ein Mensch bestehen, damit er auch wirklich Mensch genannt werden darf, um nicht zu lügen?

    Was ist ein Gott? Woraus muss ein Gott bestehen, damit es auch tatsächlich als Gott benannt werden kann ohne zu lügen?

    Weshalb spricht Jesus davon, dass wir unseren VATER sehen, wenn wir einem geklonten Menschen begegnen?


    -------------------
    HEIMSEITE (Homepage)
    Hexenjagd

    Du kennst mich nicht und ich hab dich nie gekannt,
    und gesehen haben wir uns in noch keinem Land,
    doch deine entfesselte Hexenjagd beginnt erneut,
    mit detektivischem Eifer hast du dich darauf gefreut.

    Deine Worte sind alles, was ich von dir weiß,
    und sie drehn sich mit deinen Lügen nur im Kreis,
    warst bestechlich und hast dich kaufen lassen,
    nichts hält dich ab, sensationslüstern zu prassen.

    Lüge und Unwahrheit zum faustischen Pakt,
    hast dich maskiert angezogen, bist nie mehr nackt,
    alles zu lesen, was aus deiner Feder fließt,
    bis der Inhalt sich auf dein nächstes Opfer ergießt.

    Unheilig hat es doch schon längst sehr gut besungen,
    nicht einmal hast du mit deinem Gewissen gerungen,
    für den persönlichen Vorteil ist dir jedes Mittel recht,
    damit besiegelst du, auch Menschen handeln schlecht.

    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [ED] Die Kornkreise

    Beitrag  Merlin Petrus am Do 16 Mai 2013 - 16:18

    Tischkante schrieb:
    Ich stelle die Fragen bewusst so, wie ich sie stelle, gerade weil ich dir glaube-
    das wiederum ist wohl kaum zu glauben ? Very Happy sunny

    Also nicht aus dem Quran, ok.

    Nicht ganz. Du unterscheidest für dich nicht zwischen GOTT und Gott und kommst somit ins Fragendilemma. Wenn Jesus von GOTT sprach, sprach er doch nicht von Gott, der ein Gott neben anderen Göttern war.

    Nein, nicht aus dem Koran.

    Bereits die Meder, ein antikes-iranisches Volk, glaubten an Dschinn als Wesen, die, neben den Menschen und anderen organischen Lebensformen, auf der Erde existierten - als nicht-materielle Lebensformen, dennoch aber an die Erde gebunden. Diese Wesen besitzen eine Rangfolge und unterteilen sich in verschiedene Wesenheiten, zu denen auch die Ifriten gehören. Die Ifrit (arab.: Staub), auch Afrit, Afarit oder Efreet (alte Schreibweise), sind arabische Totengeister, die aus Feuer geschaffen wurden und das Leben der Menschen sowohl auf gute als auch auf böse Art und Weise beeinflussen konnten.

    http://www.gardnerian.de/artikel/shalima/elementargeister.htm


    -------------------
    HEIMSEITE (Homepage)
    Hexenjagd

    Du kennst mich nicht und ich hab dich nie gekannt,
    und gesehen haben wir uns in noch keinem Land,
    doch deine entfesselte Hexenjagd beginnt erneut,
    mit detektivischem Eifer hast du dich darauf gefreut.

    Deine Worte sind alles, was ich von dir weiß,
    und sie drehn sich mit deinen Lügen nur im Kreis,
    warst bestechlich und hast dich kaufen lassen,
    nichts hält dich ab, sensationslüstern zu prassen.

    Lüge und Unwahrheit zum faustischen Pakt,
    hast dich maskiert angezogen, bist nie mehr nackt,
    alles zu lesen, was aus deiner Feder fließt,
    bis der Inhalt sich auf dein nächstes Opfer ergießt.

    Unheilig hat es doch schon längst sehr gut besungen,
    nicht einmal hast du mit deinem Gewissen gerungen,
    für den persönlichen Vorteil ist dir jedes Mittel recht,
    damit besiegelst du, auch Menschen handeln schlecht.

    tapsen
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 90
    Sterne : 109
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 23.03.13

    Re: [ED] Die Kornkreise

    Beitrag  tapsen am Do 16 Mai 2013 - 15:27

    tapsen schrieb:
    Tischkante schrieb:Allerdings, was mich immer wieder an religiösen Texten zwickt(nicht nur Quran gemeint) ist, dass extrem betont wird, dass Gott bzw Allah, Beide Wesen: sowohl Djinns, als auch Menschen, geschaffen hat, um ihm zu dienen, was sich mit der Aussage von Jesus über Gott, nicht deckt, wie ich meine, weil, wenn Gott die Liebe ist und bedingungslos liebt, würde er dann so eine Forderung bzw Bedingung an Beide Wesen stellen ?
    Was wäre also, wenn die Kornkreise von Djinns wären und was, wenn sie vom Göttlichen kämen ?


    Nun,dazu nur sagen kann,ist nicht alles Leben..vom Göttlichen?
    Wie die einzelnen Religionen das auch alles,in sich aufteilen,es ist und bleibt
    eine göttliche Schöpfung...es des Menschens Wille ist,diese Unterschiede...
    liest man mal einige Stellen im Koran z.b.,Allah heißt nichts anderes,wie Gott..
    Dazu gibts eine Stelle im Koran,wo der Prophet Mohammed um Einlaß in das
    göttliche Reich bittet: Er fragte einen Engel,sag,komme ich als Bettler oder
    König hier an?Der Engel antwortete ihm:"Schau dich um,siehst du hier irgendwo einen Bettler oder einen König?"Mohammed schaute sich um und meinte erstaunt:"Nein,ich sehe,hier sind alle gleich,sogar die Tiere,sind dem gleich,so möchte ich gerne
    dazugehören!"
    So ist die Meinung,über einen Djinn,aus dem Moslemischen,gar nicht so falsch,liest man
    zwischen den Zeilen,oder bei manchen Aussagen,es sogar identisch ist.
    Auffällig war für mich,wieviel sich die muslemische Welt damit beschäftigt.

    Ob da irgendwelche Forderungen an beide Wesenheiten gestellt werden,ob nicht alles
    einfach göttlich ist und nur wir das nicht sehen,erkennen?
    Die Antwort so einfach wäre,wüssten wir es ?
    Oder einfach,jeder es wieder auf seine Art weiss und doch alle das Gleiche meinen?



    mich mal grade selbst zitiere...frage an dich Merlin-Petrus...

    siehst du auch hier,ein dir nicht glauben und wenn ja,warum?


    Ich glaube dir doch,war das doch ein allgemeines Finden,oder wie verstehe ich dann
    den Hinweis,von Kristalls Link,auf die Reteors?

    Blicke grade selber nicht mehr durch....was ist richtig und was ist falsch

    Tischkante
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 78
    Sterne : 83
    Bewertungssystem : 4
    Anmeldedatum : 16.03.13

    Re: [ED] Die Kornkreise

    Beitrag  Tischkante am Do 16 Mai 2013 - 15:01

    Merlin Petrus schrieb:
    Tischkante schrieb:Allerdings, was mich immer wieder an religiösen Texten zwickt(nicht nur Quran gemeint) ist, dass extrem betont wird, dass Gott bzw Allah, Beide Wesen: sowohl Djinns, als auch Menschen, geschaffen hat, um ihm zu dienen, was sich mit der Aussage von Jesus über Gott, nicht deckt, wie ich meine, weil, wenn Gott die Liebe ist und bedingungslos liebt, würde er dann so eine Forderung bzw Bedingung an Beide Wesen stellen ?
    Was wäre also, wenn die Kornkreise von Djinns wären und was, wenn sie vom Göttlichen kämen ?


    Arrow Arrow Arrow cheers sunny Arrow Arrow

    Ein Thema, dem mir immer noch keiner glaubt und es wahrscheinlich auch nie einer tun wird........ Würdest du mir glauben, müsstest du dir nicht mehr diese Frage stellen.

    P.S. (Es ist dem Ähnlich, doch meinte ich nicht den Koran, so alt ist der Koran noch nicht)
    Ich stelle die Fragen bewusst so, wie ich sie stelle, gerade weil ich dir glaube-
    das wiederum ist wohl kaum zu glauben ? Very Happy sunny

    Also nicht aus dem Quran, ok.

    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [ED] Die Kornkreise

    Beitrag  Merlin Petrus am Do 16 Mai 2013 - 14:32

    Tischkante schrieb:Allerdings, was mich immer wieder an religiösen Texten zwickt(nicht nur Quran gemeint) ist, dass extrem betont wird, dass Gott bzw Allah, Beide Wesen: sowohl Djinns, als auch Menschen, geschaffen hat, um ihm zu dienen, was sich mit der Aussage von Jesus über Gott, nicht deckt, wie ich meine, weil, wenn Gott die Liebe ist und bedingungslos liebt, würde er dann so eine Forderung bzw Bedingung an Beide Wesen stellen ?
    Was wäre also, wenn die Kornkreise von Djinns wären und was, wenn sie vom Göttlichen kämen ?


    Arrow Arrow Arrow cheers sunny Arrow Arrow

    Ein Thema, dem mir immer noch keiner glaubt und es wahrscheinlich auch nie einer tun wird........ Würdest du mir glauben, müsstest du dir nicht mehr diese Frage stellen.

    P.S. (Es ist dem Ähnlich, doch meinte ich nicht den Koran, so alt ist der Koran noch nicht)


    -------------------
    HEIMSEITE (Homepage)
    Hexenjagd

    Du kennst mich nicht und ich hab dich nie gekannt,
    und gesehen haben wir uns in noch keinem Land,
    doch deine entfesselte Hexenjagd beginnt erneut,
    mit detektivischem Eifer hast du dich darauf gefreut.

    Deine Worte sind alles, was ich von dir weiß,
    und sie drehn sich mit deinen Lügen nur im Kreis,
    warst bestechlich und hast dich kaufen lassen,
    nichts hält dich ab, sensationslüstern zu prassen.

    Lüge und Unwahrheit zum faustischen Pakt,
    hast dich maskiert angezogen, bist nie mehr nackt,
    alles zu lesen, was aus deiner Feder fließt,
    bis der Inhalt sich auf dein nächstes Opfer ergießt.

    Unheilig hat es doch schon längst sehr gut besungen,
    nicht einmal hast du mit deinem Gewissen gerungen,
    für den persönlichen Vorteil ist dir jedes Mittel recht,
    damit besiegelst du, auch Menschen handeln schlecht.

    Tischkante
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 78
    Sterne : 83
    Bewertungssystem : 4
    Anmeldedatum : 16.03.13

    Re: [ED] Die Kornkreise

    Beitrag  Tischkante am Do 16 Mai 2013 - 14:02

    Wenn die Kornkreise vom Göttlichen Selbst wären, würde ich die Botschaften anders betrachten, als wenn sie von den Djinns kämen, trotz des gleichen Sinns der Botschaften.
    Beim ersteren, ist mein Vertrauen groß genug, aber bei den Djinns, wäre in mir die Frage ihrer Motivation. Fliegen mit Honig locken oder in Betracht einer zusammenhängenden "Erleuchtung", weiß grad nicht, wie ich meine Bilder dazu beschreiben könnte.
    Was ich nicht will, ist, mich von Wesen, die nicht von Gott gesandt sind, auf eine andere Weise versklaven zu lassen, als es schon durch die "Obrigkeits-Menschen" geschieht. So in etwa. Alle von uns, sind auch Menschen, aber Welche retten, bauen auf und Welche zerstören und töten, obwohl Beides in sich selbst vorhanden.




    tapsen
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 90
    Sterne : 109
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 23.03.13

    Re: [ED] Die Kornkreise

    Beitrag  tapsen am Do 16 Mai 2013 - 11:57

    Tischkante schrieb:Allerdings, was mich immer wieder an religiösen Texten zwickt(nicht nur Quran gemeint) ist, dass extrem betont wird, dass Gott bzw Allah, Beide Wesen: sowohl Djinns, als auch Menschen, geschaffen hat, um ihm zu dienen, was sich mit der Aussage von Jesus über Gott, nicht deckt, wie ich meine, weil, wenn Gott die Liebe ist und bedingungslos liebt, würde er dann so eine Forderung bzw Bedingung an Beide Wesen stellen ?
    Was wäre also, wenn die Kornkreise von Djinns wären und was, wenn sie vom Göttlichen kämen ?


    Nun,dazu nur sagen kann,ist nicht alles Leben..vom Göttlichen?
    Wie die einzelnen Religionen das auch alles,in sich aufteilen,es ist und bleibt
    eine göttliche Schöpfung...es des Menschens Wille ist,diese Unterschiede...
    liest man mal einige Stellen im Koran z.b.,Allah heißt nichts anderes,wie Gott..
    Dazu gibts eine Stelle im Koran,wo der Prophet Mohammed um Einlaß in das
    göttliche Reich bittet: Er fragte einen Engel,sag,komme ich als Bettler oder
    König hier an?Der Engel antwortete ihm:"Schau dich um,siehst du hier irgendwo einen Bettler oder einen König?"Mohammed schaute sich um und meinte erstaunt:"Nein,ich sehe,hier sind alle gleich,sogar die Tiere,sind dem gleich,so möchte ich gerne
    dazugehören!"
    So ist die Meinung,über einen Djinn,aus dem Moslemischen,gar nicht so falsch,liest man
    zwischen den Zeilen,oder bei manchen Aussagen,es sogar identisch ist.
    Auffällig war für mich,wieviel sich die muslemische Welt damit beschäftigt.

    Ob da irgendwelche Forderungen an beide Wesenheiten gestellt werden,ob nicht alles
    einfach göttlich ist und nur wir das nicht sehen,erkennen?
    Die Antwort so einfach wäre,wüssten wir es ?
    Oder einfach,jeder es wieder auf seine Art weiss und doch alle das Gleiche meinen?


    Tischkante
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 78
    Sterne : 83
    Bewertungssystem : 4
    Anmeldedatum : 16.03.13

    Re: [ED] Die Kornkreise

    Beitrag  Tischkante am Do 16 Mai 2013 - 11:32

    Allerdings, was mich immer wieder an religiösen Texten zwickt(nicht nur Quran gemeint) ist, dass extrem betont wird, dass Gott bzw Allah, Beide Wesen: sowohl Djinns, als auch Menschen, geschaffen hat, um ihm zu dienen, was sich mit der Aussage von Jesus über Gott, nicht deckt, wie ich meine, weil, wenn Gott die Liebe ist und bedingungslos liebt, würde er dann so eine Forderung bzw Bedingung an Beide Wesen stellen ?
    Was wäre also, wenn die Kornkreise von Djinns wären und was, wenn sie vom Göttlichen kämen ?


    tapsen
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 90
    Sterne : 109
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 23.03.13

    Re: [ED] Die Kornkreise

    Beitrag  tapsen am Do 16 Mai 2013 - 9:32


    Ja,das sind parellelen zum Koran,hat ich einen Link eingestellt,wo man die genaue
    Erklärung dafür finden kann,auch im Vergleich zu anderen Glaubensrichtungen...

    Erstaunlich,wie sich Dschinnes im Muslimschen wiedergibt...

    Tischkante
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 78
    Sterne : 83
    Bewertungssystem : 4
    Anmeldedatum : 16.03.13

    Re: [ED] Die Kornkreise

    Beitrag  Tischkante am Do 16 Mai 2013 - 6:56

    Merlin Petrus schrieb:
    Dschinns sind Geistwesen, aus Feuer erschaffen, und sowohl von gutem als auch schlechtem Charakter. Ähnlich uns Menschen. Es wird zwar an manchen schriftlichen Orten von einer Dämonenrasse gesprochen, wenn es um Dschinns (Djinn) geht, doch das bezweifle ich, eben weil Dschinns aus Feuer gemacht wurden. Ein Dschinn ist also ein "Feuergeist". Dämonen dagegen sind für mich bisher gegenwärtig nur schlecht. Wer maßlos ist, ist vom Dämon der Maßlosigkeit besessen, usw...... einem Teil von uns selbst....
    Das,was du darüber aussagst, deckt sich mit dem, aus dem Quran. Meinst du es so ?:












    tapsen
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 90
    Sterne : 109
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 23.03.13

    Re: [ED] Die Kornkreise

    Beitrag  tapsen am Mi 15 Mai 2013 - 17:44

    Merlin Petrus schrieb:
    Kristall schrieb:

    Da ich nicht weiß was der Unterschied ist zwischen Dschinns und Dämonen, frage ich dich ob diese Beschreibung dem nahe kommt, was du unter Dschinns verstehst?

    Du weißt, dass ich einer Beschreibung von Wikipedia nur selten zustimme, so auch hier. Dschinns sind Geistwesen, aus Feuer erschaffen, und sowohl von gutem als auch schlechtem Charakter. Ähnlich uns Menschen. Es wird zwar an manchen schriftlichen Orten von einer Dämonenrasse gesprochen, wenn es um Dschinns (Djinn) geht, doch das bezweifle ich, eben weil Dschinns aus Feuer gemacht wurden. Ein Dschinn ist also ein "Feuergeist". Dämonen dagegen sind für mich bisher gegenwärtig nur schlecht. Wer maßlos ist, ist vom Dämon der Maßlosigkeit besessen, usw...... einem Teil von uns selbst....

    Ein Teil von uns selbst...auch Elementare genannt...durch eigene Gedanken,selbsterschaffene Dämonen...diese können u.a.zu schlimmen Visionen führen,die einem eine Situation immer und immer vorgaukeln...derjenige denkt,das wäre
    Wahrheit...über Dschinns noch so einiges fand,werd es verlinken...wobei,deine Worte
    dem sehr nah kommen und fasse ich das alles zusammen,ganz deiner Meinung bin..es
    sind ein Feuergeist,interessant auch,sie ertragen keine Metalle..eben alles,was Feuer
    zum Schmelzen bringen könnte....

    sehr interessant auch das hier...

    [code]http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=8&ved=0CGIQFjAH&url=http%3A%2F%2Fwww.islam-information.com%2Fwissenswertes%2Fdiedjinnundderschutzdavor%2F&ei=4a6TUbr5GamJ4gTruoGoCg&usg=AFQjCNFi0lDFVCulADTjBaLjsa9VHSihhw&bvm=bv.46471029,d.bGE&cad=rja

    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [ED] Die Kornkreise

    Beitrag  Merlin Petrus am Mi 15 Mai 2013 - 17:32

    Kristall schrieb:

    Da ich nicht weiß was der Unterschied ist zwischen Dschinns und Dämonen, frage ich dich ob diese Beschreibung dem nahe kommt, was du unter Dschinns verstehst?

    Du weißt, dass ich einer Beschreibung von Wikipedia nur selten zustimme, so auch hier. Dschinns sind Geistwesen, aus Feuer erschaffen, und sowohl von gutem als auch schlechtem Charakter. Ähnlich uns Menschen. Es wird zwar an manchen schriftlichen Orten von einer Dämonenrasse gesprochen, wenn es um Dschinns (Djinn) geht, doch das bezweifle ich, eben weil Dschinns aus Feuer gemacht wurden. Ein Dschinn ist also ein "Feuergeist". Dämonen dagegen sind für mich bisher gegenwärtig nur schlecht. Wer maßlos ist, ist vom Dämon der Maßlosigkeit besessen, usw...... einem Teil von uns selbst....


    -------------------
    HEIMSEITE (Homepage)
    Hexenjagd

    Du kennst mich nicht und ich hab dich nie gekannt,
    und gesehen haben wir uns in noch keinem Land,
    doch deine entfesselte Hexenjagd beginnt erneut,
    mit detektivischem Eifer hast du dich darauf gefreut.

    Deine Worte sind alles, was ich von dir weiß,
    und sie drehn sich mit deinen Lügen nur im Kreis,
    warst bestechlich und hast dich kaufen lassen,
    nichts hält dich ab, sensationslüstern zu prassen.

    Lüge und Unwahrheit zum faustischen Pakt,
    hast dich maskiert angezogen, bist nie mehr nackt,
    alles zu lesen, was aus deiner Feder fließt,
    bis der Inhalt sich auf dein nächstes Opfer ergießt.

    Unheilig hat es doch schon längst sehr gut besungen,
    nicht einmal hast du mit deinem Gewissen gerungen,
    für den persönlichen Vorteil ist dir jedes Mittel recht,
    damit besiegelst du, auch Menschen handeln schlecht.

    tapsen
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 90
    Sterne : 109
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 23.03.13

    Re: [ED] Die Kornkreise

    Beitrag  tapsen am Mi 15 Mai 2013 - 13:09

    [quote]Eine alte Seele

    Damit will ich sagen, in dieser Person steckt eine Seele, die schon oft auf der Erde war; sie dürfte auch zu Zeiten des Anu (also zur Herrschaftszeit der Anunnaki) hier gewesen sein. Ein im Menschenkleid gefangener Gott? – Das müsste weiter hinterfragt werden, doch seine Seele scheint bei den Reptos Begehrlichkeiten zu wecken. Ihnen scheint es erforderlich zu sein, diesen Menschen zu observieren, ihn unter Kontrolle zu haben …. damit er ihnen nicht gefährlich werden kann?....Zitatende

    Aus deinem Link entnommen,Kristall,wobei ich hier auf die alte Seele hinweisen will,
    erzähle mal ein Beispiel...
    Lernte einen jungen Mann kennen,der regelmässig von Cleopatra des Nachts besucht wurde,sie sich als seine Mutter vorstellte.
    Um es abzukürzen,dieser junge Mann erlebte,durchlebte die damalige Zeit,als Cleopatra
    mit Cäsar liiert war,immer wieder auf`s Neue.
    Erfuhr dadurch seine eigene Geschichte.Sollte er auch eine Aufgabe erfüllen,dieser kam er nach.
    Am nächsten Tag,fanden sich alte Wandzeichnungen an seinem Haus wieder und ebenso
    in seinem Garten,ein Ebenbild Cäsars in`s Gras..."gemalt"...nichts anderes,wie
    so ein Kornkreis.
    Zeigte er mir das alles,gab es keinen Grund zu zweifeln,an seiner Geschichte.
    Was sehr prägnant war,seine Aufgabe,er sollte aufklären,das Cleopatra keinen Selbstmord verübt hat,sondern umgebracht wurde...

    All das lese ich auch aus deinem Link heraus,kenne solche "Phänomene",ja auch selber...

    Kristall
    Außenkreis
    Außenkreis

    Anzahl der Beiträge : 229
    Sterne : 343
    Bewertungssystem : 1
    Anmeldedatum : 15.02.13

    Re: [ED] Die Kornkreise

    Beitrag  Kristall am Mi 15 Mai 2013 - 11:09

    Merlin Petrus schrieb:

    Dazu müsste für alle Diskussionsbeteiligten eindeutig definiert sein, was Dämonen sind. Wenn, dann plädiere ich für "Dschinns", nicht für Dämonen. Persönlich bin ich nach wie vor vom dritten Strom ausgehend, nämlich dem göttlichen Positiven Strom, der ebenfalls, wie die zwei Negativen Ströme halbmenschlich ist.

    Jaja, beweisen kann ichs nicht, weil jeder Beweis gefälscht sein kann.....

    Da ich nicht weiß was der Unterschied ist zwischen Dschinns und Dämonen, frage ich dich ob diese Beschreibung dem nahe kommt, was du unter Dschinns verstehst?

    tapsen
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 90
    Sterne : 109
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 23.03.13

    Re: [ED] Die Kornkreise

    Beitrag  tapsen am Di 14 Mai 2013 - 9:48


    Ja,Kristall,dass meinte ich,sehe ich da eindeutig ein Zusammenhang der Kulturen..
    wie die Wandzeichnungen der Aghpter..ach sovieles..könnte ich da aufzählen..

    Very Happy

    Kristall
    Außenkreis
    Außenkreis

    Anzahl der Beiträge : 229
    Sterne : 343
    Bewertungssystem : 1
    Anmeldedatum : 15.02.13

    Re: [ED] Die Kornkreise

    Beitrag  Kristall am Di 14 Mai 2013 - 9:24

    tapsen schrieb:
    Die Bedeutung dieser Botschaften..,man kann sie entschlüsseln,nenne ich mal
    das Reisen,durch die Dimensionen,schon oft in diesem morphischen Feld mich
    befand..es ist,wie eine Art..Aura..,umgeben von all dem,was ich als Geschenk
    Gottes ansehe,es sehen darf,fühlen,hören darf...diese Aura ist wie ein
    Schutzfeld,schwer in Worte zu fassen,doch man ist beschützt,sicher..
    Mysthisch eben...,nun,ob das als Beweis gilt,wenn man sich selber in
    diesen Strömungen befindet..?

    Dämonen,oder einfach wiederkehrende Seelen,die an etwas erinnern wollen?
    Zeichnungen,wie es die alten Ägypter nur verstanden,in einem Kornfeld?
    Oder,die Erklärung,der Urvölker,sie uns mitteilen wollen,was nun Wahrheit war oder
    ist?
    Deshalb mein Gedanke, ob da ein Zusammenhang ist zu den Kornkreisen und den Kulturen. Nur wer sollte diese Mitteilungen verstehen und rauslesen können was nun wirklich gemeint ist? Momentan ist doch nur großes Rätselraten, keiner kann die wirkliche Bedeutung erkennen.

    Gesponserte Inhalte

    Re: [ED] Die Kornkreise

    Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 22:47


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 6 Dez 2016 - 22:47