MP_Mystery

Geheimnisse - Rätsel - Mythologie (Gemeinsames Suchen nach Antworten auf unsere Fragen)

Besucher

Die neuesten Themen

» THEMA: Flüchtlinge
Fr 12 Aug 2016 - 22:02 von Kristall

» Infosammlung
Di 10 Nov 2015 - 10:10 von Merlin Petrus

» Das Naadamfest der Mongolen
So 5 Jul 2015 - 11:14 von Kristall

» [ED] Die alten Götter
Do 2 Jul 2015 - 9:54 von Kristall

» Robert Francis Kennedy
Mo 22 Jun 2015 - 12:21 von Kristall

» Ist Zeit absolut?
Mo 22 Jun 2015 - 11:50 von Kristall

» [ED] Katharer & Häretiker
Mi 3 Sep 2014 - 8:27 von Kristall

» [ED] Joseph Von Arimathia
Fr 8 Aug 2014 - 22:58 von Merlin Petrus

» Die Geschichte neuartiger Pathogene
Mo 4 Aug 2014 - 10:44 von Kristall

Dezember 2016

MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031 

Kalender Kalender

Listinus

Bitte jeden Tag einmal klicken Listinus Toplisten

Partner









Schlüsselwörter


    [LD] Die Büchse der Pandora

    Austausch

    Tischkante
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 78
    Sterne : 83
    Bewertungssystem : 4
    Anmeldedatum : 16.03.13

    Re: [LD] Die Büchse der Pandora

    Beitrag  Tischkante am Do 5 Sep 2013 - 14:30

    Merlin Petrus schrieb:
    Tischkante schrieb:Hm... grad dacht ich nen Moment auch an Evas Kain, war er doch die Plage von Abel und musste auswandern, doch Eva bekam ja nur drei Kinder und nicht viele...  von Denen auch nur Eines eine Plage war... Very Happy
    Du irrst dich. Doch befindet sich dein Irren nicht in deiner Verantwortung, denn es wurde so verfasst, dass der ungründliche Leser sich irrt.



    4 Nach der Geburt Sets lebte Adam noch 800 Jahre und zeugte weitere Söhne und Töchter, 5 bis er im Alter von 930 Jahren starb
    Uuuups... stimmt ja... danke. lol! 

    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [LD] Die Büchse der Pandora

    Beitrag  Merlin Petrus am Do 5 Sep 2013 - 13:19

    Tischkante schrieb:Hm... grad dacht ich nen Moment auch an Evas Kain, war er doch die Plage von Abel und musste auswandern, doch Eva bekam ja nur drei Kinder und nicht viele...  von Denen auch nur Eines eine Plage war... Very Happy
    Du irrst dich. Doch befindet sich dein Irren nicht in deiner Verantwortung, denn es wurde so verfasst, dass der ungründliche Leser sich irrt.



    4 Nach der Geburt Sets lebte Adam noch 800 Jahre und zeugte weitere Söhne und Töchter, 5 bis er im Alter von 930 Jahren starb


    -------------------
    HEIMSEITE (Homepage)
    Hexenjagd

    Du kennst mich nicht und ich hab dich nie gekannt,
    und gesehen haben wir uns in noch keinem Land,
    doch deine entfesselte Hexenjagd beginnt erneut,
    mit detektivischem Eifer hast du dich darauf gefreut.

    Deine Worte sind alles, was ich von dir weiß,
    und sie drehn sich mit deinen Lügen nur im Kreis,
    warst bestechlich und hast dich kaufen lassen,
    nichts hält dich ab, sensationslüstern zu prassen.

    Lüge und Unwahrheit zum faustischen Pakt,
    hast dich maskiert angezogen, bist nie mehr nackt,
    alles zu lesen, was aus deiner Feder fließt,
    bis der Inhalt sich auf dein nächstes Opfer ergießt.

    Unheilig hat es doch schon längst sehr gut besungen,
    nicht einmal hast du mit deinem Gewissen gerungen,
    für den persönlichen Vorteil ist dir jedes Mittel recht,
    damit besiegelst du, auch Menschen handeln schlecht.

    tapsen
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 90
    Sterne : 109
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 23.03.13

    Re: [LD] Die Büchse der Pandora

    Beitrag  tapsen am Do 5 Sep 2013 - 11:03

    Merlin Petrus schrieb:Es gäbe noch eine andere Deutung, weiß jedoch nicht, wo ich die mal aufgeschnappt hatte,
    oder ob sie mir selbst entsprungen war.

    Der Büchse der Pandora entschlüppften
    Kinder, wenn wir die Büchse
    als ihren Schoß verstehen.

    Nun hat sie viele Kinder geboren,
    doch nur wenige verblieben ihr
    als in eigenem Hause wohnend,
    was auch die Gesinnung betrifft.

    Durch die ausgewanderten Kinder
    kamen Übel in die Welt mit Kriegen und Seuchen.

    Very Happy Very Happy Very Happy king
    Heissen diese Kinder...Hass,Neid,alle niedrigen Werte,das Böse imMenschen?
    Oder,Krankheiten,wie Aids,Seuchen aller Art..
    Alles,womit der Mensch sich selbst bekämpft und zerstört?
    Rassendriskiminierung,Religionsunterschiede,Herkunft,
    Homosexualität,die verfolgt wird?
    Machtgier..Manipulierer..uws.?

    Hier noch ein Link,mit Meinungen...

    http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/273980,0.html

    tapsen
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 90
    Sterne : 109
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 23.03.13

    Re: [LD] Die Büchse der Pandora

    Beitrag  tapsen am Do 5 Sep 2013 - 10:43




    Koch fand schon Erstaunliches über die Kornkreise,so auch sein Bericht
    über die Büchse der Pandora sehr interessant sind..


    Tischkante
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 78
    Sterne : 83
    Bewertungssystem : 4
    Anmeldedatum : 16.03.13

    Re: [LD] Die Büchse der Pandora

    Beitrag  Tischkante am Do 5 Sep 2013 - 9:28

    Hm... grad dacht ich nen Moment auch an Evas Kain, war er doch die Plage von Abel und musste auswandern, doch Eva bekam ja nur drei Kinder und nicht viele... von Denen auch nur Eines eine Plage war... Very Happy

    Kristall
    Außenkreis
    Außenkreis

    Anzahl der Beiträge : 229
    Sterne : 343
    Bewertungssystem : 1
    Anmeldedatum : 15.02.13

    Re: [LD] Die Büchse der Pandora

    Beitrag  Kristall am Do 5 Sep 2013 - 8:02

    Errinnert mich an Lilith, die auch  viele Kinder gebar und nur wenige überlebten und die Übel in die Welt brachten.
    Kann es sein, dass du das mit Pandora in Verbindung bringst?

    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [LD] Die Büchse der Pandora

    Beitrag  Merlin Petrus am Mi 4 Sep 2013 - 22:35

    Es gäbe noch eine andere Deutung, weiß jedoch nicht, wo ich die mal aufgeschnappt hatte,
    oder ob sie mir selbst entsprungen war.

    Der Büchse der Pandora entschlüppften
    Kinder, wenn wir die Büchse
    als ihren Schoß verstehen.

    Nun hat sie viele Kinder geboren,
    doch nur wenige verblieben ihr
    als in eigenem Hause wohnend,
    was auch die Gesinnung betrifft.

    Durch die ausgewanderten Kinder
    kamen Übel in die Welt mit Kriegen und Seuchen.

    Very Happy Very Happy Very Happy king


    -------------------
    HEIMSEITE (Homepage)
    Hexenjagd

    Du kennst mich nicht und ich hab dich nie gekannt,
    und gesehen haben wir uns in noch keinem Land,
    doch deine entfesselte Hexenjagd beginnt erneut,
    mit detektivischem Eifer hast du dich darauf gefreut.

    Deine Worte sind alles, was ich von dir weiß,
    und sie drehn sich mit deinen Lügen nur im Kreis,
    warst bestechlich und hast dich kaufen lassen,
    nichts hält dich ab, sensationslüstern zu prassen.

    Lüge und Unwahrheit zum faustischen Pakt,
    hast dich maskiert angezogen, bist nie mehr nackt,
    alles zu lesen, was aus deiner Feder fließt,
    bis der Inhalt sich auf dein nächstes Opfer ergießt.

    Unheilig hat es doch schon längst sehr gut besungen,
    nicht einmal hast du mit deinem Gewissen gerungen,
    für den persönlichen Vorteil ist dir jedes Mittel recht,
    damit besiegelst du, auch Menschen handeln schlecht.

    Tischkante
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 78
    Sterne : 83
    Bewertungssystem : 4
    Anmeldedatum : 16.03.13

    Re: [LD] Die Büchse der Pandora

    Beitrag  Tischkante am Mo 2 Sep 2013 - 18:13

    Merlin Petrus schrieb:Wir befinden uns doch hier in einer lockeren Abteilung.
    Doch was seh ich nun da, Glaube und Liebe verübelt? Very Happy 

    Glaube, Hoffnung, Liebe ist eine Dreieinigkeit, wie Vater, Sohn, Heilgeist...also Trinität.

    Und gegen Trinität bin ich schon seit langem eingestellt.

    Mut + Liebe

    wäre für den Anfang mal mein Doppel
    und dazu käme dann noch Geborgenheit und Selbstglaube
    Ja, das wollte ich wissen. Danke.

    Tischkante
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 78
    Sterne : 83
    Bewertungssystem : 4
    Anmeldedatum : 16.03.13

    Re: [LD] Die Büchse der Pandora

    Beitrag  Tischkante am Mo 2 Sep 2013 - 18:09

    tapsen schrieb:
    Zu Merlin Petrus Worten,nimmst du keinen Bezug,oder verstehe ich dich
    falsch?

    und zu meiner Frage,aufgrund deiner Auflistung..wo die Hoffnung doch fest eingebunden war..wie kann sie dann ausserhalb sein?
    Wovon ausserhalb?
    Was wäre die Antwort,auf den Rest,meiner Fragen,denn,wo,weiter unten meinst du..hast du was aufgeschrieben?Steht da ja mehreres...
    Warum glaubst Du, sehe ich es jetzt anders, als bevor Merlin Petrus davon sprach ?
    Ist das nicht erst mal Bezug genug ?
    Außerdem steht am ende meiner Liste ein Fragezeichen, somit keine Behauptung, sondern als eine Frage gedacht.

    Im Zusammenhang mit meinen anderen Texten in diesem Thread, wo Mehreres steht und in der Feder, ist es zu lesen, was ich bisher dazu geschafft habe, zu formulieren. Ich würde mich nur wiederholen und es geht mir hierbei eher um das, wie Merlin es sieht und nicht, wie ich es davor sah, dazu schrieb ich schon genug, wie ich finde.

    lg. Tischkante.

    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [LD] Die Büchse der Pandora

    Beitrag  Merlin Petrus am Mo 2 Sep 2013 - 16:43

    Wir befinden uns doch hier in einer lockeren Abteilung.
    Doch was seh ich nun da, Glaube und Liebe verübelt? Very Happy 

    Glaube, Hoffnung, Liebe ist eine Dreieinigkeit, wie Vater, Sohn, Heilgeist...also Trinität.

    Und gegen Trinität bin ich schon seit langem eingestellt.

    Mut + Liebe

    wäre für den Anfang mal mein Doppel
    und dazu käme dann noch Geborgenheit und Selbstglaube


    -------------------
    HEIMSEITE (Homepage)
    Hexenjagd

    Du kennst mich nicht und ich hab dich nie gekannt,
    und gesehen haben wir uns in noch keinem Land,
    doch deine entfesselte Hexenjagd beginnt erneut,
    mit detektivischem Eifer hast du dich darauf gefreut.

    Deine Worte sind alles, was ich von dir weiß,
    und sie drehn sich mit deinen Lügen nur im Kreis,
    warst bestechlich und hast dich kaufen lassen,
    nichts hält dich ab, sensationslüstern zu prassen.

    Lüge und Unwahrheit zum faustischen Pakt,
    hast dich maskiert angezogen, bist nie mehr nackt,
    alles zu lesen, was aus deiner Feder fließt,
    bis der Inhalt sich auf dein nächstes Opfer ergießt.

    Unheilig hat es doch schon längst sehr gut besungen,
    nicht einmal hast du mit deinem Gewissen gerungen,
    für den persönlichen Vorteil ist dir jedes Mittel recht,
    damit besiegelst du, auch Menschen handeln schlecht.

    tapsen
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 90
    Sterne : 109
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 23.03.13

    Re: [LD] Die Büchse der Pandora

    Beitrag  tapsen am Mo 2 Sep 2013 - 13:44

    Tischkante schrieb:
    tapsen schrieb:

    ...wie passt sie dann in deine Reihenfolge..ist sie das grösste Übel..?
    Das hatt ich weiter unten beschrieben, wie ich es nun verstehe...

    In der Feder sprach ich von innerer Hoffnung, die ich hatte und nun sehe ich es auch in der Perspektive: Hoffnung, von außen kommend.
    Und so bin ich zu der Sichtweise gekommen, dass es der Mut ist, der als Rest in der Büchse der Pandora verblieb, nach dem die Übel alle entwichen waren. Zusätzlich denke ich, dass es einen Austausch gegeben hat, während die Übel entwichen. Nämlich, dass die Hoffnung mit hinaus entwich und dafür an ihre Stelle der Mut eingesogen wurde, denn: Es ist der Mut, der uns verlässt, wenn die Übel auf uns hereinbrechen und wir keinen Ausweg mehr sehen.

    Und nicht die Hoffnung, denn an diese klammern wir uns doch, um zu glauben das Schicksal noch herumzureißen. Und was wir haben (Hoffnung) kann sich nicht in der Büchse befinden. Weil dann die Geschichte um die Büchse keinen Sinn ergeben würde, wenn wir wieder erlangen wollen, was wir bereits haben, um die Übel wieder zu verjagen oder als Hüter wieder einzufangen, um die Übel wieder in der Büchse zu verschließen.

    Und daher stimme ich mit Nietzsche überein, dass die Hoffnung das oder eines der größten Übel ist. Denn sie ist immer dann da, wenn die Übel da sind. Die "scheinbare" Hoffnung hat schon viele Menschen schmerzen, quälen, foltern lassen und ist verschwunden, wenn der Mut ins spirituelle Herz zurückgekehrt ist.
    Zu Merlin Petrus Worten,nimmst du keinen Bezug,oder verstehe ich dich
    falsch?


    und zu meiner Frage,aufgrund deiner Auflistung..wo die Hoffnung doch fest eingebunden war..wie kann sie dann ausserhalb sein?
    Wovon ausserhalb?
    Was wäre die Antwort,auf den Rest,meiner Fragen,denn,wo,weiter unten meinst du..hast du was aufgeschrieben?Steht da ja mehreres...

    Wenn die Hoffnung als eines der grössten Übel angesehen wird,weil ja die scheinbare Hoffung und viel Schmerz und Leid zufügt,wie passt sie dann in deine Reihenfolge..ist sie das grösste Übel..?

    Wo bleibt der Mut,der alles in uns zurückführen kann...in das spirituelle
    Herz..führten wir die Übel als Hüter wieder zurück in die Büchse,wäre das doch möglich,mit dem spirituellen Sein..?

    Oder ich sehe es falsch??
    ...vielen Dank..tapsen

    Tischkante
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 78
    Sterne : 83
    Bewertungssystem : 4
    Anmeldedatum : 16.03.13

    Re: [LD] Die Büchse der Pandora

    Beitrag  Tischkante am Mo 2 Sep 2013 - 13:36

    tapsen schrieb:

    ...wie passt sie dann in deine Reihenfolge..ist sie das grösste Übel..?
    Das hatt ich weiter unten beschrieben, wie ich es nun verstehe...

    In der Feder sprach ich von innerer Hoffnung, die ich hatte und nun sehe ich es auch in der Perspektive: Hoffnung, von außen kommend.

    tapsen
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 90
    Sterne : 109
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 23.03.13

    Re: [LD] Die Büchse der Pandora

    Beitrag  tapsen am Mo 2 Sep 2013 - 12:27



    Tischkante schrieb:Meine Reihenfolge der Sicht über diese Einheit:

    Erst:

    Glaube+Hoffnung+Liebe = Glaube+Hoffnung+Liebe

    dann:

    Glaube+Hoffnung+Liebe = Übel+Hoffnung+Liebe

    noch später:

    Glaube+Hoffnung+Liebe = Übel+Übel+Liebe

    und am End:

    Glaube+Hoffnung+Liebe = Übel+Übel+Übel ?

    Wenn die Hoffnung als eines der grössten Übel angesehen wird,weil ja die scheinbare Hoffung und viel Schmerz und Leid zufügt,wie passt sie dann in deine Reihenfolge..ist sie das grösste Übel..?

    Wo bleibt der Mut,der alles in uns zurückführen kann...in das spirituelle
    Herz..führten wir die Übel als Hüter wieder zurück in die Büchse,wäre das doch möglich,mit dem spirituellen Sein..?

    Oder ich sehe es falsch??



    Tischkante
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 78
    Sterne : 83
    Bewertungssystem : 4
    Anmeldedatum : 16.03.13

    Re: [LD] Die Büchse der Pandora

    Beitrag  Tischkante am Mo 2 Sep 2013 - 10:23

    Meine Reihenfolge der Sicht über diese Einheit:

    Erst:

    Glaube+Hoffnung+Liebe = Glaube+Hoffnung+Liebe

    dann:

    Glaube+Hoffnung+Liebe = Übel+Hoffnung+Liebe

    noch später:

    Glaube+Hoffnung+Liebe = Übel+Übel+Liebe

    und am End:

    Glaube+Hoffnung+Liebe = Übel+Übel+Übel ?

    Kristall
    Außenkreis
    Außenkreis

    Anzahl der Beiträge : 229
    Sterne : 343
    Bewertungssystem : 1
    Anmeldedatum : 15.02.13

    Re: [LD] Die Büchse der Pandora

    Beitrag  Kristall am Mo 2 Sep 2013 - 9:52

    Hoffnung ist, wie ich schon erwähnte nach meinem Verständnis,
    etwas Abwartendes und Unbestimmtes.
    Jemand Hoffnung zu machen ohne ein sicheres Ergebnis,
    da ist die Enttäuschung nicht weit, wenn sie sich nicht erfüllt.
    Also das Verlängern des Leides.
    Jemand Mut zu machen beinhaltet etwas zu tun gegen das Übel.
    Aktiv zu werden, nicht still duldend zu warten.

    Tischkante
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 78
    Sterne : 83
    Bewertungssystem : 4
    Anmeldedatum : 16.03.13

    Re: [LD] Die Büchse der Pandora

    Beitrag  Tischkante am Mo 2 Sep 2013 - 9:30

    Ja, richtig, mittlerweile nicht nur aus Deiner Sicht... das wollte ich damit sagen, dass ich das erst sehe, seit dem Du Deines auf die Tischkante legtest, weil ich davor ja ganz anders über die Hoffnung dachte.
    Ich persönlich, empfand sie nicht als Übel, weil ich in meiner Hoffnung, eine Besserung visualisierte und das so lange, bis die Hoffnung sich erfüllte und oft genug erfüllte sie sich auch und so manches mal war es ein vergebliches Hoffen... aber all Das, halte ich nun für eine Ablenkung vom Übel...

    Und wie gesagt, das Übel der Hoffnung, hatte ich so noch nicht gesehen gehabt, obwohl ich mich mit der Pandora-Büchse länger, als erst seit ein paar Tagen beschäftige.

    Danke noch mal, dass Du meiner Bitte nachgekommen bist. sunny

    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [LD] Die Büchse der Pandora

    Beitrag  Merlin Petrus am Mo 2 Sep 2013 - 8:59

    Tischkante schrieb:
    In der Feder schrieb ich, dass ohne Hoffnung, mein Leben ein Stück Mist wäre und das stimmt auch... nur... jetzt sehe ich auch, dass ich damit sagte, dass ohne großes Übel, mein Leben ein Stück Mist wäre
    Nun... sunny  Aus meiner Sicht wäre dein Leben MIT Hoffnung ein Stück Mist. ^^


    -------------------
    HEIMSEITE (Homepage)
    Hexenjagd

    Du kennst mich nicht und ich hab dich nie gekannt,
    und gesehen haben wir uns in noch keinem Land,
    doch deine entfesselte Hexenjagd beginnt erneut,
    mit detektivischem Eifer hast du dich darauf gefreut.

    Deine Worte sind alles, was ich von dir weiß,
    und sie drehn sich mit deinen Lügen nur im Kreis,
    warst bestechlich und hast dich kaufen lassen,
    nichts hält dich ab, sensationslüstern zu prassen.

    Lüge und Unwahrheit zum faustischen Pakt,
    hast dich maskiert angezogen, bist nie mehr nackt,
    alles zu lesen, was aus deiner Feder fließt,
    bis der Inhalt sich auf dein nächstes Opfer ergießt.

    Unheilig hat es doch schon längst sehr gut besungen,
    nicht einmal hast du mit deinem Gewissen gerungen,
    für den persönlichen Vorteil ist dir jedes Mittel recht,
    damit besiegelst du, auch Menschen handeln schlecht.

    Tischkante
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 78
    Sterne : 83
    Bewertungssystem : 4
    Anmeldedatum : 16.03.13

    Re: [LD] Die Büchse der Pandora

    Beitrag  Tischkante am Mo 2 Sep 2013 - 8:18

    Auf jeden Fall hab ich das mit der Hoffnung, jetzt auch besser verstanden, wie Du es meinst, denke ich...
    In der Feder schrieb ich, dass ohne Hoffnung, mein Leben ein Stück Mist wäre und das stimmt auch... nur... jetzt sehe ich auch, dass ich damit sagte, dass ohne großes Übel, mein Leben ein Stück Mist wäre und ich sehe, dass die Hoffnung nur zum Übel gehören kann, weil solange ich hoffe, entbehre ich Das, was ich mir erhoffe und somit ist es zum Mangeldenken gehörend und weil Mangeldenken zur Angst gehört und die Angst, das Gegenteil von Liebe ist, ist die Hoffnung logischer Weise ein Übel ?

    tapsen
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 90
    Sterne : 109
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 23.03.13

    Re: [LD] Die Büchse der Pandora

    Beitrag  tapsen am So 1 Sep 2013 - 17:24

    Also,ich habe nachgedacht und sehe nun den Widerspruch und glaube
    verstanden zu haben,was du meintest...

    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [LD] Die Büchse der Pandora

    Beitrag  Merlin Petrus am So 1 Sep 2013 - 15:13

    tapsen schrieb:

    fällts mir nur schwer im Moment,überhaupt klar zu denken..doch das
    ist mein Problem,bleibe wohl am Besten ganz still,zu diesem Thema
    somit erübrigt alles weitere...oder lösche meine Worte ganz raus.

    Ehrlichkeit wär mir lieber als
    gekränktes Beleidigtsein in der Stille.

    Über Tischkante hab ich NICHTS gesagt,
    nur über DICH und MICH.


    -------------------
    HEIMSEITE (Homepage)
    Hexenjagd

    Du kennst mich nicht und ich hab dich nie gekannt,
    und gesehen haben wir uns in noch keinem Land,
    doch deine entfesselte Hexenjagd beginnt erneut,
    mit detektivischem Eifer hast du dich darauf gefreut.

    Deine Worte sind alles, was ich von dir weiß,
    und sie drehn sich mit deinen Lügen nur im Kreis,
    warst bestechlich und hast dich kaufen lassen,
    nichts hält dich ab, sensationslüstern zu prassen.

    Lüge und Unwahrheit zum faustischen Pakt,
    hast dich maskiert angezogen, bist nie mehr nackt,
    alles zu lesen, was aus deiner Feder fließt,
    bis der Inhalt sich auf dein nächstes Opfer ergießt.

    Unheilig hat es doch schon längst sehr gut besungen,
    nicht einmal hast du mit deinem Gewissen gerungen,
    für den persönlichen Vorteil ist dir jedes Mittel recht,
    damit besiegelst du, auch Menschen handeln schlecht.

    Tischkante
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 78
    Sterne : 83
    Bewertungssystem : 4
    Anmeldedatum : 16.03.13

    Re: [LD] Die Büchse der Pandora

    Beitrag  Tischkante am So 1 Sep 2013 - 9:46

    es stimmt schon, ich sehe auch, dass mehr Hoffnung in der Welt ist, als Mut und dass Das eingesperrt sein muss, was nicht Außen vorhanden ist und was Außen ist, nicht eingesperrt sein kann.
    Deshalb schrieb ich, wo die Hoffnung aus der Büchse ausbüchst, ist sie noch da, weil ich die Hoffnung für mich selbst, nicht eingesperrt sah, zumal fast jeder täglich, mehrfach, schon bei der kleinsten Kleinigkeit sagt: ich hoffe, morgen ist schönes Wetter, ich hoffe, alles geht gut, ich hoffe dies, ich hoffe jenes... und hoffentlich...
    Ja, der Mut war da schon eher eingesperrt, doch auch Den, ließ ich so manches mal ausbüchsen und deshalb weiß ich auch, dass es mir einfacher fiel zu hoffen, als Mut zu haben.
    Und da die Hoffnung erst mit, aus der Büchse ausgebüchst war, war davon nur noch ganz wenig eingesperrt und ich dachte daran, dass sie es nicht hingekriegt haben, sie wieder vollständig einzusaugen...
    Dass sie dabei stattdessen den Mut erwischt haben könnten, darauf war ich nicht gekommen...
    Und deshalb hatte ich meine Hoffnung so verteidigt, weil sie immer noch da ist und mich bisher noch nie verlassen hatte...
    Der Mut dagegen, hatte mich schon des öfteren verlassen, aber auch nicht immer, so denke ich, dass auch nicht der Mut, ganz vollständig eingesaugt wurde, aber vielleicht zum grössten Teil ?

    Kristall
    Außenkreis
    Außenkreis

    Anzahl der Beiträge : 229
    Sterne : 343
    Bewertungssystem : 1
    Anmeldedatum : 15.02.13

    Re: [LD] Die Büchse der Pandora

    Beitrag  Kristall am So 1 Sep 2013 - 9:00

    Ist ein interessanter Gedanke mit dem Mut, so hab ich das noch nicht gesehen.
    Ich habe die Ansicht Nietsches bewußt mit reingenommen,
    weil ich die Hoffnung als etwas Ungewisses empfinde an das man sich klammert.
    Wenn sie sich nicht erfüllt ist die Enttäuschung riesengroß und das Leid verstärkt sich.

    Ich schaue mir nun mal den Mut an.
    Mit Mut versuche ich einem Übel gegenüber zu treten, es durchzustehen oder auch etwas dagegen zu tun.
    Mit der Hoffnung stehe ich da und warte ob es sich erfüllt.
    Ja da ist ein großer Unterschied.



    tapsen
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 90
    Sterne : 109
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 23.03.13

    Re: [LD] Die Büchse der Pandora

    Beitrag  tapsen am So 1 Sep 2013 - 7:00

    Doch ich hab dich schon richtig verstanden....wie ich es von Anfang
    so verstanden habe...

    Lass dich nicht davon iritieren,dass ich den tieferen Sinn aus
    Tischkantes Worte verstehe...

    Nietsches Aussage,der ich sofort zustimmte..

    fällts mir nur schwer im Moment,überhaupt klar zu denken..doch das
    ist mein Problem,bleibe wohl am Besten ganz still,zu diesem Thema
    somit erübrigt alles weitere...oder lösche meine Worte ganz raus.


    Merlin Petrus
    Suche
    Suche

    Anzahl der Beiträge : 289
    Sterne : 409
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 18.12.12
    Alter : 40
    Ort : Schleswig Holstein

    Re: [LD] Die Büchse der Pandora

    Beitrag  Merlin Petrus am So 1 Sep 2013 - 6:05

    tapsen schrieb:So habe ich auch alles verstanden,schon durch Kristalls Aussage und
    ja auch nicht das erste Mal davon hörte.

    Doch hab ich auch Tischkante verstanden,bezieht man dies auf
    eine lebensnahe Situation...passt das Wortbeispiel,dass wir zuerst
    den Mut verlieren vor der Hoffnung,ebenfalls in lebensnahe Beispiele...

    Muss ich ständig darauf hoffen,dass mein mich prügelnder Mann,das Prügeln sein lässt...verlässt mich der Mut..Lebensmut..somit jede Hoffnung... 
    Ich muss mich doch stark wundern. Du schreibst, du hättest alles verstanden, und doch legst du einen ganz anderen Sinn hinein, in das, was ich schrieb. Es hat keinen Sinn, mir zuzustimmen, und doch etwas anderes schreibend meinend auszusagen. Dann ist es viel besser, bei der eigenen Meinung zu bleiben, und einzugestehen, eine andere Meinung zu haben.

    Denn, was du schreibst, ist nicht der gleiche Sinn dessen, was ich schrieb. sunny  Very Happy 


    -------------------
    HEIMSEITE (Homepage)
    Hexenjagd

    Du kennst mich nicht und ich hab dich nie gekannt,
    und gesehen haben wir uns in noch keinem Land,
    doch deine entfesselte Hexenjagd beginnt erneut,
    mit detektivischem Eifer hast du dich darauf gefreut.

    Deine Worte sind alles, was ich von dir weiß,
    und sie drehn sich mit deinen Lügen nur im Kreis,
    warst bestechlich und hast dich kaufen lassen,
    nichts hält dich ab, sensationslüstern zu prassen.

    Lüge und Unwahrheit zum faustischen Pakt,
    hast dich maskiert angezogen, bist nie mehr nackt,
    alles zu lesen, was aus deiner Feder fließt,
    bis der Inhalt sich auf dein nächstes Opfer ergießt.

    Unheilig hat es doch schon längst sehr gut besungen,
    nicht einmal hast du mit deinem Gewissen gerungen,
    für den persönlichen Vorteil ist dir jedes Mittel recht,
    damit besiegelst du, auch Menschen handeln schlecht.

    tapsen
    Information
    Information

    Anzahl der Beiträge : 90
    Sterne : 109
    Bewertungssystem : 2
    Anmeldedatum : 23.03.13

    Re: [LD] Die Büchse der Pandora

    Beitrag  tapsen am So 1 Sep 2013 - 5:52

    Ich persönlich finde es gut,dass du es geschrieben hast,denn
    es trifft genau den Kern von dem,was sinngemäß gemeint war.

    So habe ich auch alles verstanden,schon durch Kristalls Aussage und
    ja auch nicht das erste Mal davon hörte.

    Doch hab ich auch Tischkante verstanden,bezieht man dies auf
    eine lebensnahe Situation...passt das Wortbeispiel,dass wir zuerst
    den Mut verlieren vor der Hoffnung,ebenfalls in lebensnahe Beispiele...

    Muss ich ständig darauf hoffen,dass mein mich prügelnder Mann,das Prügeln sein lässt...verlässt mich der Mut..Lebensmut..somit jede Hoffnung...

    mal auf Tischkantes Beispiel umgeschrieben...

    Letztendlich lernen wir ja auch durch unsere eigenen Gedanken,können durch unseren Geist selbst darstellen,alles in Worte fassen..verstehen
    und umsetzen...gemeinsam die Lösung zu finden,ist doch etwas
    Schönes..,also total richtig,dass jeder seine Meinung dazu schreibt...

    Danke:D 

    Gesponserte Inhalte

    Re: [LD] Die Büchse der Pandora

    Beitrag  Gesponserte Inhalte Heute um 22:44


      Aktuelles Datum und Uhrzeit: Di 6 Dez 2016 - 22:44